Kim Gloss gibt neue Details nach Hirn-Operation preis

Berlin - Anfang Juni schockierte Kim Gloss (31) ihre Fans mit einer schrecklichen Diagnose: Der 31-Jährigen musste ein Hirntumor operativ entfernt werden.

Kim Gloss (31) leidet seit der Operation immer wieder unter Kopfschmerzen aber fühlt sich trotzdem richtig gut.
Kim Gloss (31) leidet seit der Operation immer wieder unter Kopfschmerzen aber fühlt sich trotzdem richtig gut.  © Screenshot/Instagram/kim_glossofficial (Bildmontage)

Das Meningeom wurde vor gut zehn Monaten bei der Influencerin entdeckt, als sie sich aufgrund eines Sportunfalls untersuchen lassen musste. Das Problem: In der Zwischenzeit war der Tumor gewachsen, sodass die Operation schnellstmöglich angesetzt werden musste.

Dabei wurde ihr offenbar auch eine kleine Metallplatte in den Kopf eingesetzt, wie die Promi-Dame jüngst in ihrer Story bei Instagram preisgab. "Manchmal tut mit noch der Schädelknochen weh, wo das Metall eingesetzt wurde", teilte sie ihren Fans mit und vermutete, dass das "wetterbedingt" sei.

Hin und wieder leide sie unter Kopfschmerzen, die aber auch schon "viel seltener geworden" seien. Daran müsse sie sich jetzt aber wohl einfach gewöhnen, vermutete die Make-up-Liebhaberin. Das alles störe sie aber "herzlich wenig".

"Menschliche Überreste" gefunden? Bizarre Kannibalismus-Gerüchte um Ariana Grande
Promis & Stars "Menschliche Überreste" gefunden? Bizarre Kannibalismus-Gerüchte um Ariana Grande

Den Eingriff hat die ehemalige DSDS-Kandidatin alles in allem gut überstanden. "Mir geht es mittlerweile richtig gut", teilte sie ihrer Community in einer Fragerunde mit.

Kim Gloss trägt Kopftücher, um nach der Operation zwei kahle Stellen zu verdecken

Kim Gloss zeigt sich seit ihrer Operation in der Öffentlichkeit stets mit einem Kopftuch.
Kim Gloss zeigt sich seit ihrer Operation in der Öffentlichkeit stets mit einem Kopftuch.  © Screenshot/Instagram/kim_glossofficial (Bildmontage)

Sie sei glücklicher denn je und genieße jeden Tag in vollen Zügen. Und auch aus der "Kopftuch-Not" macht Kim jetzt eine Tugend.

Seit ihrer Operation zeigt sie sich stets mit einem Kopftuch, dass die OP-Narben verdeckt und das kommt bei ihren 458.000 Followern offenbar sehr gut an.

Gloss habe jetzt begonnen, sich "mit der Thematik Tücher zu befassen und ich bin selbst baff, was man alles damit machen kann". Sie wolle sich jetzt alle Skills dazu aneignen und Videos für ihre Follower machen.

Janine Kunze gibt ehrlich zu: Dieses Ereignis lässt sie bittere Tränen ins Kissen weinen!
Promis & Stars Janine Kunze gibt ehrlich zu: Dieses Ereignis lässt sie bittere Tränen ins Kissen weinen!

Ob ihre Haare an den operierten Stellen nachwachsen, wisse die zweifache Mama selbst nicht. "Es gibt zwei Löcher, wo aktuell keine Haare wachsen", berichtete sie in ihrer Story.

"Vielleicht kommt da ja noch was ... wenn nicht, auch nicht schlimm", stellte Kim Gloss fest und gab ihren Fans noch eine wichtige Botschaft mit: "Hauptsache gesund!"

Titelfoto: Screenshot/Instagram/kim_glossofficial (Bildmontage)

Mehr zum Thema Kim Gloss: