Knossi macht beim Angelcamp krasse Ankündigung mit Sascha Hellinger

Baden-Baden - Alle Fans von Jens "Knossi" Knossalla (35) und Sascha "unsympathischTV" Hellinger (26) aufgepasst!

Knossi (35, 2.v.l. im linken Bildteil) kündigte im Rahmen des zweiten Angelcamps auf Twitch an, dass er zusammen mit Sascha Hellinger (26, l.) im kommenden Jahr für ein Abenteuer an den Amazonas reisen wird. (Fotomontage)
Knossi (35, 2.v.l. im linken Bildteil) kündigte im Rahmen des zweiten Angelcamps auf Twitch an, dass er zusammen mit Sascha Hellinger (26, l.) im kommenden Jahr für ein Abenteuer an den Amazonas reisen wird. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/knossi

Die beiden Twitch- und YouTube-Superstars haben im Rahmen des großen Live-Streaming-Events "Angelcamp 2" eine Ankündigung rausgehauen, nach der zahlreiche Augen innerhalb ihrer großen Community leuchten dürften.

"Es ist kein Witz, es findet wirklich statt. Sascha und ich werden an den Amazonas reisen, wahrscheinlich im Februar. Wir werden die krassesten Plätze sehen", teilte Knossi in einer Instagram-Story seinen mehr als 1,4 Millionen Followern mit.

Das große Ziel: Einmal Indiana Jones spielen und dabei per Kamera die Fans hautnah an den Abenteuern teilhaben lassen!

"Mamma Mia": Melanie Müller macht ihrem Herzensort eine Liebeserklärung
Melanie Müller "Mamma Mia": Melanie Müller macht ihrem Herzensort eine Liebeserklärung

Die Community darf gespannt sein, wie die Influencer ihren Trip nach Südamerika medial begleiten werden und was für Schabernack sie sich einfallen lassen.

Jetzt werden sich die beiden genau wie Sido (40) und Manny Marc (41) aber zunächst erstmal von der Neuauflage des Angelcamps erholen, welche sie von Donnerstag bis Sonntag auf Twitch streamten und bei der viele weitere Stars wie Mario Barth (48) und Vanessa Mai (29) mitwirkten.

Angelcamp 2 bleibt mit Zuschauerzahl weit hinter Horrorcamp zurück

Allerdings blieb bei dem Event diesmal der ganz große Erfolg aus. Im Schnitt sahen sich etwa 125.000 Zuschauer den Live-Stream an, womit man weit entfernt von dem Rekord mit mehr als 330.000 Menschen blieb, die sich in der Spitze das Horrorcamp am Ende des vergangenen Jahres reinzogen.

Dennoch war Knossi richtig begeistert von der Zeit mit seinen Freunden am See und zeigte sich am Ende sichtlich emotional, als das ganze Team hinter der massiven Produktion noch einmal für ein Gruppenfoto zusammenkam.

"Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Leute hier arbeiten. Das ist zu krass. Danke jedem Einzelnen, auch den Zuschauern", so der Baden-Badener.

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/knossi

Mehr zum Thema: