Hate-Welle gegen Lola Weippert: "Weiß nicht, was mich mehr schockiert"

Kapstadt - RTL-Moderatorin Lola Weippert hat am Freitag schockierende Nachrichten mit ihren Fans geteilt - die 26-Jährige ist während ihres Urlaubs in Kapstadt überfallen worden. Nach dem traumatischen Erlebnis schlägt ihr jetzt allerdings eine fiese Hass-Welle entgegen.

Moderatorin Lola Weippert (26) erntet auf Social Media gerade üble Hass-Kommentare.
Moderatorin Lola Weippert (26) erntet auf Social Media gerade üble Hass-Kommentare.  © Screenshot/Instagram/lolaweippert

"Ich weiß gerade nicht, was mich mehr schockiert. Der Angriff oder die Reaktion mancher Menschen auf Social Media", schreibt Lola unter ihrem aktuellen Instagram-Post. Darin teilt sie eine Reihe von Screenshots mit Hass-Kommentaren, die sie in den vergangenen Tagen erhalten hat.

"Gönn ich ihr irgendwie", "Heul net so rum" oder "Die hätten statt dem Handy einfach die Alte klauen sollen. Dann hätten wir endlich Ruhe vor der", lauten nur einige der fiesen Bemerkungen, die die Moderatorin jetzt veröffentlicht hat. Andere unterstellen ihr, es gehe bei der Story nur um Klicks - das alles sei ein "Fake".

Einige Nachrichten schockierten sie sehr, schreibt Lola. Sie wolle allen Hatern nur eins mit auf den Weg geben: "Hass hat schon viele Probleme auf dieser Welt verursacht, aber noch kein einziges gelöst."

Lola Weippert: "Man realisiert, wie schnell das Leben vorbei sein kann"

Eigentlich verzückt Lola (26) ihre Fans regelmäßig mit freizügigem und gut gelauntem Urlaubs-Content aus Kapstadt.
Eigentlich verzückt Lola (26) ihre Fans regelmäßig mit freizügigem und gut gelauntem Urlaubs-Content aus Kapstadt.  © Fotomontage: Screenshot/Instagram/lolaweippert
Neben all den Hatern gibt es aber auch viele Fans, die mit Lola mitfühlen und sich nach ihr erkundigen. "Wie geht's Dir?" oder "Warst Du beim Arzt?", wollen ihre Follower wissen.

Den Besuch in einer Klinik habe sie noch vor sich, antwortet Lola. Sie wolle sichergehen, dass sich keine Glassplitter mehr in ihrem Auge befinden.

In ihrer Story meldet sich die 26-Jährige dann auch noch mal persönlich bei ihren Followern und gibt zu, wie sehr sie das Horror-Erlebnis verunsichert habe.

"Wenn man realisiert, wie schnell das Leben vorbei sein kann, ändert sich schon was in einem." Sie ordne gerade alles und habe noch eine Therapie-Session vor sich, um das Geschehene zu verarbeiten.

Lola Weippert erlebt besondere Zeit: "Unbeschreiblich schön"
Lola Weippert Lola Weippert erlebt besondere Zeit: "Unbeschreiblich schön"

Trotz allem kann sie ihre Fans aber beruhigen: Ihre Lebensfreude könne ihr niemand nehmen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/lolaweippert

Mehr zum Thema Lola Weippert: