"Love Island"-Jessica sehr persönlich: "Keine schöne Nachricht"

Trier - Reality-Darstellerin Jessica Delion (23) wurde als Kandidatin der Datingshow "Love Island" bekannt, inzwischen ist sie mit mehr als 351.000 Followern zudem ein aufstrebendes TikTok-Sternchen. Auf der Video-Plattform veröffentlichte sie am gestrigen Mittwoch eine sehr persönliche Geschichte.

Reality-Darstellerin Jessica alias "Jessica Delion" (23) wurde als Kandidatin der Datingshow "Love Island" (RTL ZWEI 2022) zu einer Person des öffentlichen Lebens.
Reality-Darstellerin Jessica alias "Jessica Delion" (23) wurde als Kandidatin der Datingshow "Love Island" (RTL ZWEI 2022) zu einer Person des öffentlichen Lebens.  © Montage: Screenshot/Instagram/jessicadelion

Die TikTok-Clips der 23-Jährigen aus einem kleinen Ort bei Trier sind ein gutes Beispiel dafür, dass die Inhalte auf der Plattform keineswegs nur Oberflächliches zu bieten haben - auch das Video vom gestrigen Mittwochabend zeigt dies nur zu deutlich.

Jessica ist in dem Clip beim Schminken zu beobachten. Dazu erklingt ihre Stimme aus dem Off: "Ich hab' Euch ja erzählt, dass - nachdem ich mich als trans geoutet habe - mein Vater den Kontakt zu mir abgebrochen hat."

Die 23-Jährige outete sich im Alter von zwölf Jahren als Person mit Trans-Identität. In einem früheren TikTok-Video erzählte sie bereits, dass ihr Vater deshalb seine Tochter verleugnete. Jessica nutzt ihre Reichweite auf TikTok, um immer wieder über ihr Leben als Frau mit Trans-Hintergrund und die spezifischen Probleme, die ihre Trans-Identität mit sich bringt, aufzuklären.

Nach heftigem Krebsleiden: "Beverly Hills"-Star Shannen Doherty verstorben
Promis & Stars Nach heftigem Krebsleiden: "Beverly Hills"-Star Shannen Doherty verstorben

Einige Jahre nach ihrem Outing habe sich ihr Vater jedoch wieder bei ihr gemeldet, berichtet sie in dem Video vom Mittwochabend weiter.

Der Vater sprach sie jedoch nicht an, weil er sich wieder zu seinem Kind bekennen wollte - im Gegenteil!

Jessica Delion: "Ich bin doch einfach nur trans, das ist kein Verbrechen"

Am gestrigen Mittwochabend veröffentlichte die 23-Jährige ein TikTok-Video, in welchem sie beim Schminken über ihren Vater erzählte: "Keine schöne Nachricht", schrieb sie als Kommentar zu dem Clip.
Am gestrigen Mittwochabend veröffentlichte die 23-Jährige ein TikTok-Video, in welchem sie beim Schminken über ihren Vater erzählte: "Keine schöne Nachricht", schrieb sie als Kommentar zu dem Clip.  © Screenshot/TikTok/jessicadelion

"Er hat meine Familie angerufen, um ihnen mitzuteilen, dass ich doch bitte meinen Nachnamen ändern soll. Er möchte nicht, dass ich seinen Nachnamen trage", setzt Jessica ihren Bericht in dem Clip fort.

"Ich bin doch einfach nur trans, das ist kein Verbrechen, aber ein schlechter Vater zu sein schon", endet die Erzählung der 23-Jährigen.

Ohne Frage muss es für die ehemalige "Love Island"-Kandidatin schwer gewesen sein, ohne Vater aufzuwachsen, ihr Kommentar zu dem TikTok-Video deutet dies an: "Keine schöne Nachricht", ist dort zu lesen.

Tim Raue über Generation Z: "Junge Menschen betrachten Arbeit als etwas Negatives"
Promis & Stars Tim Raue über Generation Z: "Junge Menschen betrachten Arbeit als etwas Negatives"

Allerdings endet ihr Video vom Mittwochabend damit, dass die fertig geschminkte Jessica mit einem strahlenden Lächeln in die Kamera ihres Smartphones blickt - sie scheint die Geschichte um ihren Vater überwunden zu haben.

Ihre Follower schrieben zahlreiche unterstützende Kommentare unter den Clip. "Den Titel Vater muss man sich verdienen. Du bist perfekt, wie Du bist. ❤️" und "Als Mutter blutet mein Herz. Würde mein Kind nie verstoßen 💔. Bleib' stark, Du bist wunderschön" sind zwei Beispiel (die Schreibweise der Zitate wurde redaktionell angepasst).

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/jessicadelion

Mehr zum Thema Promis & Stars: