Influencer-Paar will über Krankheit aufklären: "Hatte das Gefühl, die stirbt gerade"

Hamburg - Sophia "Phia" Quantius (24) leidet seit ihrer Kindheit unter Migräne. Vor einigen Monaten ging sie damit bereits an die Öffentlichkeit, klärte in Talkshows und Reportagen über die Krankheit auf, die laut WHO rund neun Millionen Menschen in Deutschland betrifft, für die es aber bislang keine Heilung gibt.

Malte Zierden (30) lernte mit seiner Freundin Phia Quantius (24) auch die Krankheit Migräne kennen.
Malte Zierden (30) lernte mit seiner Freundin Phia Quantius (24) auch die Krankheit Migräne kennen.  © Screenshot Instagram/maltezierden (Bildmontage)

Jetzt sprachen sie und ihr Freund, der Influencer Malte Zierden (30), auch darüber, welche Auswirkungen die Krankheit auf ihre Beziehung hat.

"Sie hat dann halt abends mal irgendwann ihre Migräneattacke bekommen mit Aura", erzählte Malte in der ZDF-Reportage-Reihe "37 Grad", die der Krankheit am Dienstagabend einen weiteren Beitrag widmet. Phia sei ohnmächtig geworden, habe sich übergeben und Fieberträume bekommen. Und er habe sich an ihrer Seite einfach nur hilflos gefühlt.

"Ich hatte richtig viel Angst und ich hatte so das Gefühl, die stirbt gerade", so der 30-Jährige, der mittlerweile aber weiß, wie er mit Phias Migräneattacken umgehen kann. Schließlich leidet seine Freundin mehrmals im Monat darunter - und konnte vom ersten Moment an auf Maltes Unterstützung zählen. Doch wenn er für sie seine Tagesplanungen über den Haufen schmeißen muss, und Termine ganz selbstverständlich wieder absagt, um an ihrer Seite zu sein, dann ist das für sie als Betroffene auch nicht immer einfach.

Malte Zierden: Malte Zierden will zu GNTM: "Hallo Heidi, das ist meine Bewerbung"
Malte Zierden Malte Zierden will zu GNTM: "Hallo Heidi, das ist meine Bewerbung"

"Die Migräne beeinflusst uns in unserer Beziehung", erklärte Phia in dem Videobeitrag. Und das sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.

Bei Instagram dokumentierte Malte bereits einen Migräneanfall

Die Reportage-Reihe "37 Grad" widmet sich der Migräne mit Aura

Die Krankheit habe sie in ihrer Beziehung als Paar auch zusammengeschweißt. "Das verbindet uns auch", so Phia.

Die beiden nutzen ihre Reichweite in den sozialen Medien, um über die Krankheit aufzuklären. So veröffentlichte Malte bereits vor rund einem Jahr ein Video auf seinem Instagram-Account, auf dem er Phia während einer Migräneattacke filmte. Das Video wurde Hunderttausendfach angeklickt und die Kommentarspalte dient Betroffenen als Plattform, um sich über ihre Erfahrungen auszutauschen.

Die Dokumentation "37 Grad: Mir platzt der Kopf. Leben mit Migräne", läuft am Dienstagabend, 22.15 Uhr, im ZDF oder ist schon jetzt in der ZDFmediathek abrufbar.

Titelfoto: Screenshot Instagram/maltezierden (Bildmontage)

Mehr zum Thema Malte Zierden: