Mareile Höppner rastet aus: "Wenn mir noch mal einer seinen nackten Schwanz schickt..."

Hamburg - TV-Moderatorin Mareile Höppner (Brisant) hat die Faxen dicke. Immer wieder schicken Männer ihr Fotos von deren Genitalien. Nun zieht die 43-Jährige Konsequenzen.

Mareile Höppner (43) ist es leid: Sie will Anzeige erstatten.
Mareile Höppner (43) ist es leid: Sie will Anzeige erstatten.  © Screenshot Instagram/mareilehoeppner_official

Zu einem Schwarz-Weiß-Selfie schrieb sie bei Instagram: "Ach ja! Und wenn mir irgendwann noch mal einer seinen nackten Schwanz schickt, weil er corona gelangweilt ist. Ich zeige Euch an!"

Danach veröffentlichte die 43-Jährige gleich mehrere Screenshots ihrer persönlichen Nachrichten, in denen "Wow was für ne Milf" wohl noch zu den zurückhaltendsten Kommentaren gezählt werden kann. "Nachrichten gerne an diesen Herren hier", fordert Mareile ihre rund 111.000 Instagram-Abonnenten daraufhin auf.

Die Moderatorin des ARD-Boulevardmagazins "Brisant" ist leider kein Einzelfall. Immer wieder berichten Influencer wie "Promi Big Brother"-Teilnehmerin Janine Pink (33) oder GZSZ-Star Anne Menden (25) von der sexuellen Belästigung in dem sozialen Netzwerk.

Trotz Schulden: Michael Wendler zahlt hohe Scheidungssumme an Ex-Frau Claudia Norberg
Michael Wendler Trotz Schulden: Michael Wendler zahlt hohe Scheidungssumme an Ex-Frau Claudia Norberg

Dabei ist auch ungefragte Versenden eines sogenannten "Dick Pics" kein Dummer-Jungen-Streich, sondern eine echte Straftat (TAG24 berichtete). Wer betroffen ist, kann mithilfe der Internetseite Dickstinction.com Anzeige erstatten. Ein Weg, den nun auch Mareile Höppner gehen will. "Es reicht! Sorry!", betonte sie weiter in ihrer Story.

An ihre anderen Fans richtete sich die Moderatorin dann aber noch einmal mit versöhnlichen Worten: "Allen anderen hier mal ein großes Danke!", schrieb sie abschließend.

"Ihr seid wunderbar, und ich habe das Gefühl, dass wir nur so durch diese echt schweren Zeiten kommen!"

Mareile Höppner teilt Arbeitsalltag mit ihren Fans

Der Selbstversuch ging sichtlich schief.
Der Selbstversuch ging sichtlich schief.  © Screenshot Instagram/mareilehoeppner_official

Auch für Mareile hat sich mit den aktuell geltenden Corona-Maßnahmen vieles in ihrem Arbeitsalltag geändert. Zuletzt hatte sie ihre Fans an einem spontanen Selbstversuch beim Haareschneiden teilhaben lassen.

"So, jetzt muss ich tapfer sein", versuchte sich Mareile selbst Mut zuzusprechen und schritt noch kurz vor der nächsten Aufzeichnung von "Brisant" beherzt zur Tat (TAG24 berichtete).

Mit dem Ergebnis war die 43-Jährige weniger zufrieden. "Mist, eine Seite schief", lautete ihr Fazit.

Herbert Köfer ist tot: DDR-Schauspiellegende mit 100 Jahren gestorben
Promis & Stars Herbert Köfer ist tot: DDR-Schauspiellegende mit 100 Jahren gestorben

Doch nicht nur das Lachen ihrer Stylistin war im Hintergrund zu hören, auch Mareile nahm das Ganze mit Humor. "Das sieht aber keiner, das gleicht sich im Fernsehen alles aus", gab sie sich tapfer.

Titelfoto: Screenshot Instagram/mareilehoeppner_official

Mehr zum Thema Promis & Stars: