Wegen Ex Melanie Müller? Mike Blümer musste Hartz IV beantragen!

Leipzig - Seit Monaten fliegen zwischen Melanie Müller (33) und Mike Blümer (56) die Fetzen. Ihre Ehe liegt in Trümmern, die Scheidung wurde bereits eingereicht - und nun musste Mike einen weiteren Rückschlag verkraften.

Mike Blümer (56) musste nach der Trennung von Melanie nun sogar Hartz IV beantragen.
Mike Blümer (56) musste nach der Trennung von Melanie nun sogar Hartz IV beantragen.  © Instagram/mikebluemer

Anfang März hatte Melanies Manager Kevin (30) mit der Behauptung für Aufsehen gesorgt, dass die Müller-Blümer-Ehe angeblich gar nicht legitim sei. Sogar von einer "Scheinehe" war die Rede gewesen, eine apostillierte Urkunde oder andere Eheschließungs-Bescheinigungen gäbe es nicht.

Diesen Vorwurf wies Mike in der RTL-Sendung "Explosiv" nun entschieden von sich. Als Beweis unterbreitete er dem Kamerateam bereitwillig die Ehepapiere und die Meldebescheinigung, die den Frischvermählten im Jahr 2014 in Nevada ausgestellt worden waren.

Über die Moves seiner Ex konnte er nur mit dem Kopf schütteln: "Es ist schon mitunter belustigend, was sie so für Ideen hat. Da fragt man sich dann in dem Moment wirklich, was da oben ausschaltet oder was der Plan ist."

Drogenfund bei Melanie Müller: Jetzt spricht ihr Ex Mike Blümer!
Melanie Müller Drogenfund bei Melanie Müller: Jetzt spricht ihr Ex Mike Blümer!

Doch damit nicht genug: Bei "Explosiv" packte der 56-Jährige nämlich richtig aus.

Angeblich hätte Melanie ihn über Monate hinweg ausspioniert und verfolgt, sogar einen Peilsender soll die Schlagersängerin in seinem Auto angebracht haben. Zudem soll sie die Männer engagiert haben, die Mike im Januar angegriffen und blutig geschlagen hatten: "Einfach unvorstellbar, was dort passiert", sagte er in der Sendung.

Rosenkrieg zwischen Melanie und Mike geht weiter

Melanie (33) kann die Vorwürfe ihres Noch-Ehemanns Mike nicht nachvollziehen.
Melanie (33) kann die Vorwürfe ihres Noch-Ehemanns Mike nicht nachvollziehen.  © Instagram/melanie.mueller_offiziell

Auch die Tatsache, dass Mike inzwischen sogar Hartz IV beantragen musste, gab er gegenüber dem Kamerateam zu.

Der Zustand seiner leeren, kahlen Wohnung sei ihm zwar "ein bisschen unangenehm und peinlich", daran ließe sich aber nichts ändern: Aktuell sei er nicht in der Lage, sich Möbel zu kaufen, anstelle im Inneren eines Kleiderschranks müsste seine Kleidung in Müllsäcken aufbewahrt werden.

Der Grund? Melanie habe ihm den Zugriff auf das gemeinsame Konto verweigert, wolle ihm keinen Unterhalt zahlen - und das, obwohl die beiden jahrelang als Künstler-Manager-Team zusammen gearbeitet hatten. All sein Vermögen und sämtliche Einrichtungsstücke habe Melli einbehalten.

Wie in alten Zeiten: So sieht Melanie Müller jetzt nicht mehr aus!
Melanie Müller Wie in alten Zeiten: So sieht Melanie Müller jetzt nicht mehr aus!

Gegenüber RTL legte die 33-Jährige ihre Sicht der Dinge dar: "Ich teile seine Wahrnehmung zu meinen wirtschaftlichen und finanziellen Verpflichtungen ihm gegenüber nicht", schrieb sie in einem Statement. "Möglicherweise wirkt sich auch hier der Altersunterschied aus. Mike geht auf die 60 zu und vielleicht denkt er auch, dass ich dafür zuständig bin". So schnell kommen die beiden wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner...

"Oftmals ist es so, dass Paare nicht unbedingt zusammen arbeiten können. Ich denke, das ist bei uns auch ein Grund für die Trennung gewesen", erklärte Melanie außerdem. Für sie stünden aktuell ihre zwei gemeinsamen Kinder im Fokus.

Zumindest bei diesem Punkt stimmte Mike seiner Ex zu, auch er konzentriere sich nun voll und ganz auf Mia Rose (4) und Matty (2): "Ich bete jeden Tag, dass sie hoffentlich so wenig wie möglich mitbekommen haben." Doch besonders seine Tochter würde unter der Scheidung leiden und immer introvertierter werden: "Ich mach mir da wirklich sehr große Sorgen."

Titelfoto: Montage Instagram/mikebluemer ; Instagram/melanie.mueller_offiziell

Mehr zum Thema Melanie Müller: