HadeB-Philipp traurig: Sein Sohn darf nicht mehr bei ihm übernachten

Hamburg - Die Fronten sind mehr als verhärtet! Seit mehr als einem Jahr ist das einstige Traumpaar von "Hochzeit auf den ersten Blick", Melissa (29) und Philipp (35), nun schon getrennt, die Scheidung steht vor der Tür. Und noch immer kämpfen sie gegeneinander - allen voran um das Wohl ihres gemeinsamen Kindes.

Philipp (35) darf seinen Sohn nur noch am Samstagmittag sehen.
Philipp (35) darf seinen Sohn nur noch am Samstagmittag sehen.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/philipp_hamburger_jung

Nachdem Philipp seinen Sohn, den kleinen Muck, anfangs immerhin am Wochenende sehen durfte, hat sich seine Vaterzeit mittlerweile nur noch auf den Samstagmittag beschränkt.

"Weil es eine Person nicht will, dass ich meinen Sohn länger sehen darf", erklärte der 35-Jährige in einer Frage-Antwort-Runde auf seinem Instagram-Profil. Aber warum ist es überhaupt so weit gekommen? Darüber darf Philipp nicht reden, wie er schrieb. "Aber ich denke weil jemand einen Brief von einem bestimmten Amt bekommen hat", klärte er auf. (Rechtschreibung übernommen)

Durch die Kontaktbeschränkung darf der kleine Muck daher auch nicht mehr bei seinem Vater übernachten. Dabei hatte das sehr gut funktioniert, wie der Papa beschrieb. "Als er bei uns geschlafen hat hat M. immer durchgeschlafen und ist nie aufgewacht. Als er dann um 8 Uhr wach wurde hat er sich an uns gekuschelt und hat noch eine Stunde weiter geschlafen", erinnerte er sich. Doch diese Zeiten, Melissa nennt sie im Übrigen "Dates", sind nun leider vorbei.

Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" spricht über häusliche Gewalt: "Sind wieder allein"
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" spricht über häusliche Gewalt: "Sind wieder allein"

Geht es nach der 29-Jährige, dürfte Philipp seinen Sohn gar nicht sehen. "Wenn es nach jemandem geht ist mein Recht nur zu zahlen und nichts weiter", antwortete er auf die Frage, welche Rechte er habe. Besonders schade: Selbst seine Eltern dürfen ihren Enkel nur sehen, wenn er bei dem 35-Jährigen ist.

HadeB-Philipp kann sich weitere Kinder mit seiner neuen Freundin vorstellen

Neben Melissa ist der Hobby-Boxer auch auf das Jugendamt nicht gut zu sprechen. Denn das legt ihm wohl zahlreiche Steine in den Weg. "Jugendamt? Ich glaube du meinst das Amt wie mache ich die Männer fertig", beschrieb er die Zusammenarbeit.

Trotz all dieser Umstände schafft Philipp es positiv in die Zukunft zu blicken. "Ich lebe meinen Traum", gestand er. "Ich habe eine perfekte Frau an meiner Seite, wir haben ein Haus, einen guten Job und ich arbeite 3mal pro Woche auch mein Ziel in den Ring zu steigen hin."

Zudem könne er sich mit seiner neuen Freundin weiteren Nachwuchs vorstellen. "In der Vergangenheit nach den ganzen Sachen konnte ich es mir nie vorstellen, aber als ich meine neue Freundin kennengelernt habe kann ich mir es ganz gut vorstellen", gab der 35-Jährige zu. Und vielleicht findet er ja auch mit Melissa irgendwann seinen Frieden.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/philipp_hamburger_jung

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp: