Micaela Schäfer lädt zum Cam-Spaß ein, doch Fan fällt etwas auf

Berlin - Nach längerer Abstinenz hat sich Erotik-Model Micaela Schäfer (37) mit einem Po-Kracher bei Instagram zurückgemeldet und am Mittwoch war sie dann RTL-Gast in der Dschungelshow. Am Donnerstag hat sie sich nun bei ihrer Community für eine neue Live-Cam-Session angekündigt.

Micaela Schäfer (37) ist im Januar 2020 zu Gast beim 120. Presseball in Berlin.
Micaela Schäfer (37) ist im Januar 2020 zu Gast beim 120. Presseball in Berlin.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Zu diesem Zweck postete die Nacktschnecke bei Instagram einen Schnappschuss, der sie in schwarzer Spitzenunterwäsche auf ihrem Bett vor dem Laptop kniend zeigt.

Vor ihr liegt ein pinkfarbener Massagestab, der die Fantasie der geneigten User anregen und zur Teilnahme an der angekündigten Cam-Show verleiten soll.

Diese Strategie ist soweit auch aufgegangen, denn innerhalb von nur einer Stunde hat die Erotik-Queen über 2000 Likes kassiert.

Auch in den Kommentaren fliegen ihr die Herzen und Flammen nur so zu. Und natürlich hagelt es auch Komplimente, die von "Wow bist du mega hübsch😍" über "Ich liebe diese Frau 😘👌" bis hin zu "Will dich heiraten 😘🔥❤️❤️" reichen. (Rechtschreibung übernommen)

Ein User bewundert insbesondere den gestählten Unterkörper des Models und lässt sich zu einem "Was für ein schöner Bauch 🔥🔥❣️" hinreißen.

Micaela Schäfer veröffentlicht Fotos von ihrem RTL-Dschungelshow-Auftritt bei Instagram

Micaela Schäfers Gesicht wirkt auf diesem neuen Instagram-Foto angeschwollen

Zum Vergleich ein Foto von Micaela Schäfer, das in der Silvesternacht entstanden ist

Hat sich Micaela Schäfer wieder einmal künstlich verschönern lassen?

Soweit also eigentlich alles wie immer, doch ein Follower bemerkt etwas Ungewöhnliches: "Oh Gott, was ist denn mit deinem Gesicht passiert? 😳", fragt er. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass ihr Antlitz tatsächlich aufgequollen wirkt, auch wenn sie noch so sehr versucht, mit ihrer prallen Oberweite davon abzulenken.

Besonders wenn man das Foto mit älteren vergleicht, erkennt man die Schwellungen im Bereich der Wangenknochen und unter den Augen. Hat sich La Mica wieder einmal künstlich verschönern lassen?

Schon in ihrem Hintern-Post hatte sie angedeutet, dass ihr momentan ihre pralle Rückansicht besser gefalle. Den konkreten Grund dafür bleibt die DJane jedoch weiterhin schuldig.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/micaela.schaefer.official, Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa (Bildmontag)

Mehr zum Thema Micaela Schäfer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0