Wollte Wendler-Ex Claudia Norberg so dreist ihre TV-Gagen unterschlagen?

Cape Coral - Neue Vorwürfe gegen Wendler-Ex Claudia Norberg (50): So soll sie versucht haben, das Geld für einen TV-Auftritt an ihren Gläubigern vorbeizuschmuggeln.

Hat Claudia Norberg (50) auch Tochter Adeline (19) mit in ihre zwielichtigen Machenschaften hineingezogen?
Hat Claudia Norberg (50) auch Tochter Adeline (19) mit in ihre zwielichtigen Machenschaften hineingezogen?  © instagram.com/claudia_norberg

Lange Zeit galt sie als Opfer ihres herzlosen Ex, der sie für eine dreißig Jahre jüngere Frau verlassen hat.

Doch so langsam wendet sich das Blatt und immer mehr von Norbergs angeblich illegalen Machenschaften kommen ans Tageslicht.

Die frühere Frau von Schlagerbarde Michael Wendler (49) ist nicht nur hoch verschuldet - sie steht mit mehr als drei Millionen Euro in den Miesen - sie versucht ihre Gläubiger auch noch zu hintergehen.

Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte
Knossi Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte

Deshalb erstattete ihr Insolvenzverwalter am vergangenen Donnerstag Anzeige wegen Betrugs.

Nun die nächste Hiobsbotschaft: Wie Bild herausgefunden haben will, soll Norberg schon 2019 versucht haben, zu tricksen.

Damals war sie fest für die Teilnahme an der siebten Staffel von "Promi Big Brother" eingeplant.

Claudia Norberg wollte TV-Gage an US-Firma überweisen lassen

Norberg wollte ihre Gage für Show an die US-Firma "Impression Inc." überweisen lassen. Zu dem Zeitpunkt war ihre 17-jährige Tochter Adeline (heute 19) offizielle Geschäftsführerin. Inzwischen ist Impression Inc. in den Besitz von Norbergs Mutter Waltraud (79) rüber gewandert, bleibt also weiterhin in der Familie.

Die Produktionsfirma lehnte ab - laut Bild mit der Begründung, man wolle nicht Gefahr laufen, in strafrechtlich relevante Machenschaften verwickelt zu werden.

Daraufhin bot die Wendler-Ex an, einen anderen Geschäftsführer oder eine andere US-Firma, die von ihrem Steuerberater geführt werde, als Empfänger anzugeben.

Doch die "Promi Big Brother"-Macher sagten ihr wieder ab.

Für ihre Teilnahme im "Dschungelcamp" ein Jahr später bei RTL soll die 50-Jährige vorab einen Deal mit ihrem Insolvenzverwalter ausgehandelt haben.

So sollen ihr von der geschätzten 100.000 Euro Gage 30.000 Euro übrig geblieben sein sollen.

Titelfoto: instagram.com/claudia_norberg

Mehr zum Thema Michael Wendler: