Mola Adebisi über überraschende TV-Rückkehr von Stefan Raab: "So ein Comeback ist nicht einfach!"

Köln - Das Comeback von Stefan Raab (57) beherrscht seit dem Osterwochenende die Schlagzeilen in Deutschland. Nun hat sich auch ein alter Weggefährte des TV-Entertainers gemeldet und verraten, was er von der Raab-Rückkehr hält.

Beim Musiksender VIVA stand Mola Adebisi (51) gemeinsam mit Entertainer Stefan Raab vor der Kamera.
Beim Musiksender VIVA stand Mola Adebisi (51) gemeinsam mit Entertainer Stefan Raab vor der Kamera.  © Roland Scheidemann/dpa

Stefan Raab und Mola Adebisi (51) kennen sich seit mehr als 30 Jahren. Sogar ihre ersten Schritte im deutschen Fernsehen haben die beiden TV-Urgesteine miteinander gemacht.

Kein Wunder also, dass Mola angesichts der Rückkehr seines langjährigen Weggefährten fast schon euphorische Töne anschlägt: "Ich habe mich natürlich gefreut, wie alle, die das gesehen haben", verrät der 51-Jährige im Gespräch mit RTL. Raab sei eine echte Fernseh-Legende, daher mache es Mola "natürlich glücklich, wenn so ein Mann zurück ins TV kommt".

Doch der ehemalige VIVA-Moderator ist sich auch sicher, dass es selbst für den erfolgsverwöhnten Raab nicht einfach wird, ein gelungenes Comeback zu feiern. Immerhin stand er fast zehn Jahre lang nicht mehr vor einer Kamera.

"Let's Dance"-Originale & Diamant-Gürtel: Promis plündern Kleiderschränke für guten Zweck
Promis & Stars "Let's Dance"-Originale & Diamant-Gürtel: Promis plündern Kleiderschränke für guten Zweck

"Er muss jetzt natürlich an die Erfolge von damals anknüpfen. Die Welt ist nicht stehen geblieben", so Mola.

Mola Adebisi warnt Stefan Raab vor Rückkehr: "So ein Comeback ist nicht einfach!"

Stefan Raab (57, hier im Jahr 2003) hat seine ersten Schritte im deutschen Fernsehen als Moderator bei VIVA gemacht.
Stefan Raab (57, hier im Jahr 2003) hat seine ersten Schritte im deutschen Fernsehen als Moderator bei VIVA gemacht.  © Oliver Berg/dpa

"Die Frage ist: Kann man überhaupt noch so erfolgreich TV machen?", mahnt der ehemalige VIVA-Moderator. Er ist sich sicher: "So ein Comeback ist nicht einfach!" Das gelte auch für ein Fernseh-Schwergewicht wie Stefan Raab.

Zumal auch nach wie vor die Frage im Raum steht, ob die TV-Rückkehr des 57-Jährigen nur eine einmalige Sache ist oder der Entertainer anschließend doch wieder regelmäßig auf den deutschen Mattscheiben zu sehen sein wird.

Eines ist für Mola allerdings klar: Raab plant etwas Großes! "Es wäre Unsinn, so einen Aufriss zu machen, Videos zu produzieren, Ankündigungen zu machen, 2,8 Millionen Follower bei Instagram zu sammeln und dann nichts daraus zu machen", meint der Raab-Weggefährte.

Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos sendet "kleines Lebenszeichen": Darum macht sie eine Pause
Promis & Stars Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos sendet "kleines Lebenszeichen": Darum macht sie eine Pause

Doch egal, was nach dem Event am 14. September passieren wird, eines ist schon jetzt klar: Das Raab-Comeback wird Deutschland noch einige Zeit beschäftigen.

Titelfoto: Bildmontage: Roland Scheidemann/dpa, Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: