Cheyenne Ochsenknecht gesteht: "Würde mich freuen, wenn Mama und Papa wieder zusammenkommen"

Berlin - Sie gehören zu einer der bekanntesten Familien Deutschlands: Jetzt sprechen Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht über das Verhältnis zu ihren Eltern - Schauspieler Uwe und Autorin Natascha Ochsenknecht.

Jimi Blue (28) und Schwester Cheyenne Ochsenknecht (20) sind ein Herz und eine Seele.
Jimi Blue (28) und Schwester Cheyenne Ochsenknecht (20) sind ein Herz und eine Seele.  © dpa/zb/Gerald Matzka

Schon als Kinder standen der heute 28-Jährige und seine acht Jahre jüngere Schwester im Rampenlicht. Grund dafür war nicht zuletzt der Kinoerfolg des Nachwuchsschauspielers und seines Bruders Wilson Gonzalez (30) in "Die wilden Kerle" (Teil 1 feierte 2003 Premiere).

Spätestens aber mit der Trennung ihrer Eltern im Jahr 2009 bestimmten die Kameras das Leben der Ochsenknecht-Sprösslinge.

Ob und wie sich das Liebes-Aus ihrer Eltern auf sie als Kinder auswirkte, offenbaren Jimi und Cheyenne nun im Bild-Interview

"Die wissen schon, was sie tun, war damals unsere Einstellung", erinnert sich der Kochbuch-Autor. "Wilson und ich zogen von zu Hause aus. Für Cheyenne war das etwas schwieriger, da sie damals auch noch klein war."

Cheyenne Ochsenknecht über Beziehung zu ihren Eltern

Cheyenne würde sich einen tollen Mann für Mama Natascha Ochsenknecht (56) wünschen.
Cheyenne würde sich einen tollen Mann für Mama Natascha Ochsenknecht (56) wünschen.  © dpa/ZB/Britta Pedersen

Dem scheint die Blondine nur zuzustimmen: "Ich war schon immer ein Papa-Kind, da ich viel mit ihm unterwegs war. Als sich die beiden trennten, war das anders. Papa hatte relativ schnell eine neue Beziehung, und ich wurde zum Mama-Kind. Heute ist das alles wieder ausgeglichen."

Einen möglichen Grund dafür legt Cheyenne nach: "Da ich mittlerweile selbst schon mal eine Beziehung beendet habe, kann ich nachvollziehen, warum man sich trennt."

Und doch gibt das Model zu: "Ich würde mich freuen, wenn Mama und Papa wieder zusammenkommen. Auch heute noch." Um anschließend einzulenken: "Aber ich weiß natürlich, dass das vermutlich nicht passieren wird. Außerdem freue ich mich sehr für Papa, dass er eine tolle Frau gefunden hat und seit vielen Jahren glücklich ist mit ihr. Dasselbe Glück findet Mama hoffentlich auch bald wieder."

Während Uwe Ochsenknecht (64) seiner jetzigen Ehefrau Kiki Viebrock im Jahr 2017 das Ja-Wort gab, scheint seine Ex-Frau Natascha (56) trotz mehrerer Versuche noch nicht den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Aber was nicht ist, kann ja noch werden - zu wünschen wäre es der taffen Berlinerin allemal!

Titelfoto: dpa/zb/Gerald Matzka

Mehr zum Thema Natascha Ochsenknecht:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0