Seit Jahren keine Engagements: Hat Nina Bott die Schauspielerei an den Nagel gehängt?

Hamburg - Nina Bott (44) hat gut zu tun. Vier Kinder und ein Hund halten sie im Alltag auf Trab. Hinzu kommen Moderationsjobs und natürlich auch ihre Influencer-Tätigkeiten auf Instagram. Aber was ist mit der Schauspielerei?

Nina Bott (44) beantwortet Fragen auf Instagram.
Nina Bott (44) beantwortet Fragen auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/ninabott

Als Darstellerin war Nina Bott laut eigener Homepage zuletzt 2014 in "Männer! Alles auf Anfang" (RTL) unter der Regie von Edzard Onneken zu sehen. Im Winterhuder Fährhaus Theater spielte sie von 2014 bis 2015 in "Paarungen" (Regie: Martin Wölffer). Danach war Schluss.

Das ist lange her, was offenbar auch einem ihrer Follower auf Instagram aufgefallen ist. Hat Nina mit der Schauspielerei etwa komplett aufgehört?

"Oh nee, so würde ich das nicht sagen", antwortete die 44-Jährige etwas wage am Montagabend in einem Q&A. "Ich glaube, wenn so das richtige Angebot dabei wäre, würde ich das auch sofort machen."

Nach Sendepause: Sarafina Wollny zeigt sich mit Kids, Fans fällt sofort Veränderung auf
Sarafina Wollny Nach Sendepause: Sarafina Wollny zeigt sich mit Kids, Fans fällt sofort Veränderung auf

Allerdings noch nicht tatsächlich sofort, räumte die Influencerin ein. "Vielleicht noch nicht dieses Jahr, vielleicht ist mir das jetzt noch zu schade mit dem Kleinen." Gemeint ist ihr jüngster Sohn Lobo (1).

Wenn es eventuell dann schon im nächsten Jahr so weit sein sollte, wird Nina bei der Rollenwahl ganz genau hinschauen. Zum einen würde sie nur das machen, worauf sie richtig "Bock" hätte, zum anderen nur die Projekte annehmen, "die ich gut mit der Familie vereinbaren kann. Die Kinder gehen natürlich vor und die Familie."

Apropos Familie. Plant Nina wieder Nachwuchs?

Nina Bott auf Instagram

Plant Nina Bott ein fünftes Kind?

Nina Bott (44) strahlt mit Ihrem Nachwuchs auf Instagram.
Nina Bott (44) strahlt mit Ihrem Nachwuchs auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/ninabott

Nach ihren letzten vier Schwangerschaften hatte die 44-Jährige mit der Schilddrüse zu kämpfen. Inzwischen sei wieder alles "cool", erklärte sie am Montag auf die Frage, wie sie sich nach den Geburten fühle.

Sie glaube jedoch, sie sei jetzt an einem Punkt angelangt, wo das ein Zeichen sein könnte. "Vielleicht sind vier Kinder, vier Schwangerschaften auch genug gewesen."

Ihr letztes Kind Lobo kam im Januar 2021 mitten in der Corona-Pandemie im eigenen Zuhause auf die Welt. Eine Wassergeburt, auch wenn Freund Benjamin Baarz (34) lieber in eine Klinik gefahren wäre, wie sie ihren Followern damals verriet,

"Ich habe alles eigentlich alleine gemacht", so Nina später überglücklich. Große Unterstützung ihrer anwesenden Hebamme brauchte nicht. "Es war wunderschön."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ninabott

Mehr zum Thema Nina Bott: