Falsches Spiel? Oliver Pocher wegen Bikinifoto völlig ratlos: "Ist alles so unangenehm"

Köln – Das Ehedrama um Iris Klein und ihren Peter (beide 55) ist noch längst nicht vorbei und Oliver Pocher (44) steckt knietief mit drin. Jetzt wirft ein Bikinifoto von Peters angeblicher Affäre Fragen auf - handelt es sich etwa nur um ein abgekartetes Spiel?

Oliver Pocher (44) hat sich in "Der Stunde danach" zum Ehedrama um Iris und Peter Klein geäußert.
Oliver Pocher (44) hat sich in "Der Stunde danach" zum Ehedrama um Iris und Peter Klein geäußert.  © Henning Kaiser/dpa

Einen Tag, nachdem der Katzenberger-Stiefvater in einem tränenreichen Statement jegliche Fremdgeh-Gerüchte bestritten hat, fand Pocher im Dschungel-Talk "Die Stunde danach" klare Worte zu der öffentlichen Klein-Fehde.

"Es ist alles schwer peinlich, die ganze Nummer!", ließ der "Kultgiftzwerg", wie Moderatorin Olivia Jones (53) den Comedian liebevoll vorstellte, in der Livesendung vom Leder. "Von Iris schon mal, das ist sowieso die Peinlichste überhaupt."

Dass die 55-Jährige Details zu Peters angeblicher Fremdgeherei auf Social Media teilt, stößt bei Pocher auf absolutes Unverständnis: "Das ist alles so unangenehm. Sie ist doch schon fast 60, manche Menschen sollten einfach keinen Instagram-Account haben."

Oliver Pocher gratuliert Bayer Leverkusen und kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen
Oliver Pocher Oliver Pocher gratuliert Bayer Leverkusen und kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen

"Dieses Versace ist inzwischen so 'ne Art Swingerhotel, das wird ja immer wilder da", witzelte Olivia Jones. In dem 5-Sterne-Hotel, das zurzeit sämtliche Begleiter der Dschungelcamp-Stars beherbergt, soll Peter mit Yvonne Woelke, einer guten Freundin von Djamila Rowe (55), angebandelt haben.

Die Blondine will von ihrer angeblichen Affäre jedoch nichts wissen. Sie sorgte zuletzt mit einem Bikinifoto für Aufsehen, das nun wiederum Oliver Pocher in die Bredouille bringt.

Yvonne Woelke hat die Pocher-Verlinkung auf ihrem Instagram-Foto inzwischen entfernt

Peter Kleins mutmaßliche Affäre redet sich um Kopf und Kragen

"Die Stunde danach"-Moderatorin Olivia Jones (53) hat Pocher live im TV auf den Zahn gefühlt.
"Die Stunde danach"-Moderatorin Olivia Jones (53) hat Pocher live im TV auf den Zahn gefühlt.  © RTL

So hatte Yvonne den Ehemann von Amira Pocher (30) auf ihrem leicht bekleideten Instagram-Schnappschuss verlinkt. "Alle fragen sich, warum. Ist das ein abgekartetes Spiel?", bohrte Co-Moderatorin Angela Finger-Erben (42) in der Livesendung nach.

Pocher wirkte sichtlich ratlos. Er kenne Yvonne nicht persönlich und habe die Verlinkung zuvor gar nicht bemerkt. "Ich sehe sie wirklich jetzt gerade das erste Mal."

Derweil redete sich die Bikini-Beauty in einem separaten Interview aus Australien um Kopf und Kragen. "Ich hab' ihn nicht getaggt!", behauptete Yvonne, um dann doch einzuräumen, dass sie "mehrere Leute" - darunter auch Pocher - auf dem Bild getaggt und die Verlinkung später wieder gelöscht habe.

Nach Skandal-Comeback von Corona-Leugner Xavier Naidoo: Oliver Pocher meldet sich zu Wort!
Oliver Pocher Nach Skandal-Comeback von Corona-Leugner Xavier Naidoo: Oliver Pocher meldet sich zu Wort!

Sie habe das aber "gar nicht, null" gemacht, um eine größere Reichweite zu bekommen. Davon hätte sie durch das Klein'sche Ehedrama unfreiwilligerweise immerhin schon genug.

Im Kölner Studio sorgten ihre Aussagen für nur noch mehr Verwirrung. "Yvonne tagt Olli Pocher ohne Grund, kennt ihn aber nicht, hat ihn aber mal irgendwo gesehen. Und es ist auch nicht für Reichweite", fasst ein Twitter-User die abstruse Debatte treffsicher zusammen. Was wirklich hinter der Foto-Verlinkung steckt, blieb vorerst genauso unklar wie der Wahrheitsgehalt von Iris' Fremdgeh-Vorwürfen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Yvonne Woelke, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Oliver Pocher: