Jungfrauen und Fatshaming: Freche Pocher-Show macht Publikum fassungslos

Stuttgart - Das war gar nicht lustig! Im Rahmen des Stuttgarter SWR-Sommerfestivals auf dem Schlossplatz ist es zu einem Eklat um Comedian Oliver Pocher (46) gekommen. Ein Mitschnitt auf Instagram hielt die Szenen fest, über die nicht nur im Ländle heiß diskutiert werden.

Das Stuttgarter Publikum rieb sich angesichts der zum Teil geschmacklosen Witze des Entertainers nur verwundert die Augen.
Das Stuttgarter Publikum rieb sich angesichts der zum Teil geschmacklosen Witze des Entertainers nur verwundert die Augen.  © Screenshot/Instagram/Oliver Pocher

Gute Stimmung, zahlreiche Gäste und vor allen Dingen viele flache Witze im Gepäck. So oder so ähnlich hat sich der polarisierende Entertainer seinen Auftritt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt am 19. Mai vorgestellt.

Und tatsächlich startete die große Pocher-Show verheißungsvoll: Unter Scheinwerferlicht und tosendem Applaus wurde der gebürtige Hannoveraner vom Stuttgarter Publikum empfangen, ehe er auch schon die ersten komödiantischen Nebelkerzen zündete.

Doch so richtig befreit lachen konnten die Gäste nur zu Beginn, als er den Klassiker, das nie enden wollende Bahnprojekt Stuttgart 21, humorvoll auf die Schippe nahm.

Ein Fauxpas jagte den nächsten: Pocher machte sich in Stuttgart nicht nur Freunde

Mal grinste er schelmisch, mal überkam ihn lautes Gelächter: Oliver Pocher (46) hatte beim Stuttgarter Sommerfestival längst nicht immer alle Lacher auf seiner Seite.
Mal grinste er schelmisch, mal überkam ihn lautes Gelächter: Oliver Pocher (46) hatte beim Stuttgarter Sommerfestival längst nicht immer alle Lacher auf seiner Seite.  © Screenshot/Instagram/Oliver Pocher

Einen ersten tiefen Schlag unter die Gürtellinie setzte Pocher im Anschluss, als er sich zwei Frauen aus der ersten Reihe vorknöpfte, die er selbst als "junge Zuckerschnecken" vorstellte.

Noch winkten seine ahnungslosen Opfer verzagt und mit gequältem Lächeln, doch die heitere Stimmung kippte in Windeseile.

Grund hierfür war ein unverschämter Spruch des Comedians, der eine der beiden Frauen, einer Doktorin aus dem schwäbischen Nürtingen, direkt in ihrer Sexualität traf.

Oliver Pocher ätzt wieder böse gegen Amira, Ex-Frau Sandy wehrt sich mit Humor!
Oliver Pocher Oliver Pocher ätzt wieder böse gegen Amira, Ex-Frau Sandy wehrt sich mit Humor!

So behauptete Pocher wörtlich, dass die Dame noch "jungfräulich" wäre und deutete daraufhin an, dass in der Notaufnahme alles passieren könne und sie jeden versorgen würde. Das latente und fast ungläubige Kopfschütteln des weiblichen Publikumsgastes sprach jedoch Bände. Ihr war der Spruch von Pocher sichtlich peinlich.

Bei seinem lockeren Gang durch die erste Reihe suchte sich Pocher dann seine nächsten Opfer, die auch nicht lange auf sich warten ließen. Eine Dame, die 60 Jahre verheiratet ist, wollte dem Entertainer lieber nicht ihr Liebesgeheimnis offen preisgeben.

Einen weiteren Gast wollte Pocher von der Show "Naked Attraction" kennen, wiederum einen anderen von "Frauentausch".

Eine korpulente Dame daneben bekam schließlich auch noch ihr Fett weg, als sie für Politikerin Ricarda Lang (30, Grüne) gehalten wurde. Nach so vielen verbalen Ausfällen konnte auch die Bemerkung zur Vize-Meisterschaft des VfB Stuttgart nicht mehr wirklich versöhnen ...

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Oliver Pocher

Mehr zum Thema Oliver Pocher: