Oliver Pocher schießt scharf gegen Kai Pflaume - wegen dieser Aktion!

Köln - Oliver Pocher (46) ist bekannt dafür, dass er anderen gegenüber nicht mit Kritik spart. Jetzt hat der Kölner Comedian erneut gegen einen Prominenten gestichelt. Der Grund: ein Foto mit Realitystar Kim Kardashian (43)!

Oliver Pocher (46) spart nicht selten mit Kritik an anderen Prominenten.
Oliver Pocher (46) spart nicht selten mit Kritik an anderen Prominenten.  © Henning Kaiser/dpa

Die 43-Jährige war als Stargast auf der Digital- und Marketingmesse OMR in Hamburg, wo sie vor mehr als 700 Menschen über ihren Erfolg sprach.

Kai Pflaume (56) war in der Hansestadt als Moderator zugegen und begrüßte Kim auf der Bühne. Anschließend erhaschte er sich das besagte Selfie. Auf seinem Instagram-Kanal veröffentlichte er das Foto und schrieb dazu: "Die Queen der Selfies: Kim Kardashian und ich auf der OMR-Stage in Hamburg."

Olli hingegen konnte mit dieser Aktion hingegen gar nichts anfangen und schoss scharf gegen den Moderator. "Und wenn sich dann Kai Pflaume zum Volllöffel macht, mit einem Selfie hofft, dass sie das vielleicht auch repostet, damit er dann vielleicht auch noch mal 50.000 Follower mehr bekommt – das ist das Schwierige", sagte der "Schwarz und Weiß"-Interpret im Podcast "Die Pochers! Frisch recycelt", den er gemeinsam mit seiner Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden (41) betreibt.

Sandy Meyer-Wölden macht Oliver Pocher klare Ansage: "Wird in unserer Familie so nicht laufen"
Oliver Pocher Sandy Meyer-Wölden macht Oliver Pocher klare Ansage: "Wird in unserer Familie so nicht laufen"

Doch nicht nur Pflaume bekam vom gebürtigen Hannoveraner sein Fett weg, sondern auch die Amerikanerin.

Oliver Pocher kritisiert auch Kim Kardashian

Für dieses Selfie mit Kim Kardashian (43) musste Kai Pflaume (56) erhebliche Kritik vom "Schwarz und Weiß"-Interpreten einstecken.
Für dieses Selfie mit Kim Kardashian (43) musste Kai Pflaume (56) erhebliche Kritik vom "Schwarz und Weiß"-Interpreten einstecken.  © Christian Charisius/dpa

Denn Olli frage sich, was die Lebensaufgabe von ihr sei. "Ich weiß, du findest die scheiße. Aber ich muss dir sagen, dass ich ihren Lebensweg natürlich auch verfolgt habe und ich das sehr interessant finde, wie sie sich entwickelt hat, was für eine krasse Geschäftsfrau sie ist", erklärte die Mutter seiner ersten drei Kinder.

Doch das konnte der 46-Jährige so nicht akzeptieren und konterte: "Ja, nur mit welcher Lebensleistung? Das ist keine Kunst. Bei Taylor Swift ist zumindest noch Musik oder irgendwas dahinter. Bei Kim Kardashian sehe ich das einfach nicht. Da werden dann Leute sagen, dass sie aber einen unterhält."

Doch genau das treffe auch auf seine Ex-Frau zu, denn für sie habe die Realityshow einen Mehrwert, da sie sich in dem Moment schlicht unterhalten fühle.

Oliver Pocher hat nach Schock-Tat Angst um seine Kids und plädiert für Abschiebung!
Oliver Pocher Oliver Pocher hat nach Schock-Tat Angst um seine Kids und plädiert für Abschiebung!

Zudem fände Sandy es beeindruckend, wie Kim ihr Geschäftsmodell monetarisiert habe.

Titelfoto: Bildmontage: Christian Charisius/dpa, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Oliver Pocher: