Kurz nach der Geburt: Sarah Engels trifft Entscheidung für ihren Körper

Köln - Ist das nicht etwas zu früh? Nur wenige Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Solea möchte Sarah Engels (29) schon wieder Sport treiben.

Sarah Engels (29) liebt die Bewegung. Regelmäßige Workouts sind der Sängerin daher unheimlich wichtig.
Sarah Engels (29) liebt die Bewegung. Regelmäßige Workouts sind der Sängerin daher unheimlich wichtig.  © Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Bereits zum Ende ihrer Schwangerschaft musste die 29-jährige Sängerin diesbezüglich herbe Kritik in den sozialen Medien einstecken. Noch bis wenige Stunden vor der Entbindung hielt die DSDS-Zweitplatzierte an ihrem Fitness-Programm fest.

Wer der 29-Jährigen auf Instagram folgt, weiß, wie wichtig regelmäßige Workouts für sie sind. Trotzdem konnten viele User nicht verstehen, dass Sarah hochschwanger immer noch so viel Sport treibt. Einige Frauen schienen sich von Sarah davon auch unter Druck gesetzt zu fühlen.

Dies könnte auch jetzt wieder der Fall sein. In ihrer Insta-Story offenbarte die Kölnerin nämlich, dass sie sich so langsam aber sicher wieder an etwas mehr Bewegung heranwagen möchte.

Sarah Engels auf Husky-Tour durch Finnland, doch plötzlich kann sie kaum noch etwas sehen
Sarah Engels Sarah Engels auf Husky-Tour durch Finnland, doch plötzlich kann sie kaum noch etwas sehen

"Ich habe meinen ersten Termin mit einer Personal-Trainerin, die ganz gezielt mit mir Richtung Rückbildung geht und so langsam anfängt, mit mir mal wieder was zu machen", so die Beauty.

Sie habe sich bewusst professionelle Hilfe dazu geholt, da sie ansonsten wahrscheinlich schon zu schnell wieder zu viel machen würde. "Ich brauche jemanden, der mich leitet und bremst und die nötige Ahnung und Erfahrung hat", begründete die Musikerin ihr Vorgehen.

So präsentiert sich die Musikerin Sarah Engels auf Instagram

Sarah Engels: Leichtes Beckenbodentraining noch lange kein Sport

Sarahs Söhnchen Alessio (6) stammt aus ihrer ersten Ehe mit "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi (29).
Sarahs Söhnchen Alessio (6) stammt aus ihrer ersten Ehe mit "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi (29).  © Instagram/sarellax3 (Screenshot)

Wie sehr sie die Bewegung in den letzten Wochen vermisst hat, daraus macht Sarah keinen Hehl. Möglicher Kritik an ihrer Entscheidung, versucht sie indes gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Gerade das Thema Rückbildung dürfe man als Frau nicht unterschätzen. "Was der weibliche Körper da leistet, ist echt Wahnsinn und deshalb sollte man sich nach einer Geburt gut um seinen Körper sorgen", erklärte die "Te Amo Mi Amor"-Interpretin.

In erster Linie sei es wichtig, mit einem leichten Training den Beckenboden gut zu stärken. Dabei könne von "Sport" nun wahrlich nicht die Rede sein. Zumindest nicht, wenn es nach dem Verständnis der 29-Jährigen geht.

Nach Geburt von Pietro Lombardis Sohn: Fans ätzen gegen Kommentar von Sarah Engels!
Sarah Engels Nach Geburt von Pietro Lombardis Sohn: Fans ätzen gegen Kommentar von Sarah Engels!

Die Antwort, warum gerade dieser Körperteil so wichtig ist, lieferte die ehemalige "The Masked Singer"-Gewinnerin ihren knapp 1,8 Millionen Followern gleich mit: "Der Beckenboden verschließt das Becken nach unten, stützt die inneren Organe und ermöglicht eine aufrechte Haltung."

Man darf gespannt sein, ob sich ihre Kritiker, mit dieser Erklärung besänftigen lassen. Die Zweifach-Mama scheint es aber wirklich langsam angehen zu wollen. Gut so!

Titelfoto: Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Sarah Engels: