Sophia Thiel mit kurzem Real Talk: Ehrliche Worte der Influencerin!

München - Sophia Thiel (27) hat auf Instagram einmal mehr einen Einblick in ihr Seelenleben gegeben und ehrliche Worte an ihre Followerschaft gerichtet. Hintergrund ist eine "harte Phase", welche die Influencerin derzeit erlebt.

Sophia Thiel (27) hat sich an ihre Followerschaft gewandt.
Sophia Thiel (27) hat sich an ihre Followerschaft gewandt.  © Ursula Düren/dpa

Zu sehen ist die gebürtige Rosenheimerin in zwei Storys unmittelbar vor dem Weg ins Fitnessstudio im Haus ihrer Familie. Die Influencerin trägt bereits ein Sportoutfit, nimmt sich jedoch die Zeit, um ein paar Worte an die mehr als 1,3 Millionen Menschen, die ihr derzeit auf der Plattform folgen, zu richten.

Die 27-Jährige schildert in ihrem "kurzen Real Talk", momentan wieder sehr unzufrieden zu sein - und das mit sich selbst sowie der Gesamtsituation. "Sei es, wie ich aussehe, wie ich trainiere, wie ich mich ernähre und wie ich arbeite", erklärt Thiel ehrlich.

Wenn sie sich beispielsweise mehr auf YouTube-Content konzentriere, dann falle dafür "meistens Instagram und TikTok unter den Tisch". Das rege sie auf. In ihrem Kopf sei alles einfach nicht gut genug, dazu komme der Vergleich mit anderen Menschen.

Neuerdings abergläubig! Sophia Thiel meldet sich vor "Let's Dance": "Ich bin so im Arsch"
Sophia Thiel Neuerdings abergläubig! Sophia Thiel meldet sich vor "Let's Dance": "Ich bin so im Arsch"

So habe sie zuletzt nicht nur eigenen Content produziert und sich auf diesen konzentriert, sondern auch viel bei anderen geschaut. "Dann vergleicht man sich ja unterbewusst mit anderen", schildert Thiel. "Und dann denke ich mir sowieso, dass alle anderen besser in allem sind als ich." Das komme automatisch. Sie selbst habe immer mal wieder solch schwierige Phasen.

"Der Kopf spielt einem gerne mal Streiche und Social Media kann dabei manchmal eine Herausforderung sein", findet die Bayerin, die sich stets freut, Familienzeit mit Terminen in der bayerischen Landeshauptstadt kombinieren zu können. Sie selbst ist im Herbst des vergangenen Jahres gemeinsam mit Freund Raphael Birchner nach Berlin gezogen.

Sophia Thiel richtet sich an Followerschaft auf Instagram: "Wir sind alle bedingungslos wertvoll"

Für alle, die ebenfalls manchmal straucheln, hat sie eine wichtige Botschaft: "Ihr seid definitiv nicht alleine." Es gehe "ganz vielen so". Das sei völlig normal. Was ihr in solchen Phasen helfe? "Meine Sicherheits-Anker - wie meine Routinen und Rituale." Darüber hinaus komme es ihr gelegen, dass eine Therapiestunde anstehe, "um das Ganze mal wieder zu rationalisieren".

Es sei wichtig, zu verstehen, dass jeder sein Päckchen zu tragen habe und auf Social Media nur das von seinem Leben zeige, was er auch möchte. Thiel schließt deshalb mit einem kleinen Reminder: "Wir sind alle bedingungslos wertvoll."

Titelfoto: Montage: Ursula Düren/dpa, Screenshot/Instagram Sophia Thiel

Mehr zum Thema Sophia Thiel: