Starke Familienbande: Steffi Graf half ihrem Neffen aus der Sucht

Las Vegas - Jeder, der schon einmal mit Sucht in Berührung gekommen ist, weiß, wie wichtig es ist, ein Netzwerk aus Unterstützern zu haben. So ging es auch Torren Graf (27), dem Neffen von Tennis-Legende Steffi Graf (53). In einem Interview mit "Bild" erzählt der junge Mann jetzt, wie besonders seine Tante sein Leben verändert hat.

Noch vor einem Jahr war Torren Graf (27, r.) alkoholabhängig und arbeitslos. Dann half ihm seine Tante Steffi Graf (53, l.) aus der Lebenskrise.
Noch vor einem Jahr war Torren Graf (27, r.) alkoholabhängig und arbeitslos. Dann half ihm seine Tante Steffi Graf (53, l.) aus der Lebenskrise.  © Bildmontage: Instagram/torrenmpgraf, Ethan Miller/Getty Images North America/Getty Images via AFP

"Vor einem Jahr war ich arbeitslos und Alkoholiker", gesteht der 27-jährige.

Grund für seine Lebenskrise sei sein Privatleben gewesen: "Ich befand mich in einer Beziehung, in der ich misshandelt wurde. Ich war selbstmordgefährdet, wusste nicht mehr weiter", so Torren weiter.

Doch vor allem ein Familienmitglied stand ihm stets zur Seite: seine Tante Steffi. Auf niemanden konnte er sich mehr verlassen, eröffnet der 27-jährige nun.

"Lupin"-Rolle machte ihn weltberühmt: Schauspieler im Alter von 56 Jahren gestorben!
Promis & Stars "Lupin"-Rolle machte ihn weltberühmt: Schauspieler im Alter von 56 Jahren gestorben!

Ob Entzug, Jobsuche oder generell positives Denken, Steffi war bei jedem Schritt dabei.

Und das mit Erfolg! Heute gehe es Torren besser den je. Er verdiene "mehr Geld als je zuvor" und bereite sich aktuell auf eine Bodybuilder-Show vor.

Auf Instagram zeigt der 27-Jährige seinen gestählten Körper ebenso wie seine neue Liebe Isabella.

Familienprobleme nichts Neues für Steffi Graf

Dass Steffi Graf sehr viel in Familienangelegenheiten investiert, zeigte zuletzt der Fall von Torrens Vater Michael Graf (50). Nachdem der Bruder der Tennis-Ikone mehrmals öffentlich ausrastete, beantragte die 53-Jährige die Vormundschaft für ihn.

In einigen Angelegenheiten - beispielsweise in Sachen Gesundheit - darf Steffi Graf Entscheidungen für ihren Bruder treffen. Finanziell sei er weiterhin unabhängig, betonte der 50-Jährige.

Außerdem stand Michael Graf unter anderem erst vor wenigen Monaten wegen Sachbeschädigung vor Gericht.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über versuchte Suizide. Da der Vorfall aber im Zusammenhang mit einer öffentlichen Person steht, hat sich die Redaktion entschieden, diesen als Teil der Berichterstattung doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/torrenmpgraf, Ethan Miller/Getty Images North America/Getty Images via AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: