Die Meis ist heiß! So sexy startete Sylvie ins neue Jahr: "Der Körper ist ein Traum"

Hamburg/Malediven - Was für ein Anblick! Moderatorin Sylvie Meis (44) macht im neuen Jahr genau da weiter, wo sie im alten aufgehört hat: Sie versorgt ihre Fans via Instagram mit heißen Schnappschüssen.

Moderatorin Sylvie Meis (44) sendete ihren Instagram-Fans am Sonntag freizügige Neujahrsgrüße von den Malediven.
Moderatorin Sylvie Meis (44) sendete ihren Instagram-Fans am Sonntag freizügige Neujahrsgrüße von den Malediven.  © Fotomontage: Instagram/sylviemeis

So sendete die 44-Jährige ihren rund 1,4 Followern am späten Sonntagnachmittag mit einem Post sexy Neujahrsgrüße von den Malediven, wo sie das vergangene Jahr hatte ausklingen lassen.

In einem äußerst knappen, blau-türkisen Bikini posierte die gebürtige Niederländerin im flachen Wasser des Indischen Ozeans und stellte damit einmal mehr unter Beweis, dass sie immer noch in absoluter Topform ist.

Doch nicht nur von vorn, auch von hinten ließ sich die Ex-Frau von Ex-Fußball-Profi Rafael van der Vaart (39) ablichten - und auch die Kehrseite der Wahl-Hamburgerin kann sich mehr als sehen lassen.

Erkannt? Sylvie Meis zeigt sich völlig verändert!
Sylvie Meis Erkannt? Sylvie Meis zeigt sich völlig verändert!

Die Moderatorin lässt es sich auf der malerischen Insel offenbar so richtig gut gehen. Passend dazu schrieb sie zu dem paradiesischen Anblick: "2023 is going pretty good so far" (auf Deutsch: "2023 läuft ziemlich gut bisher").

Ziemlich gut fanden auch ihre Follower den freizügigen Neujahrspost der 44-Jährigen: In den Kommentaren regnete es Flammen-Emojis, zudem waren dort Dinge wie "Was für eine heiße Frau" und "Der Körper ist ein Traum" zu lesen.

Sylvie Meis sendet ihren Fans sexy Neujahrsgrüße von den Malediven

Sylvie Meis hat Weihnachten noch mit Sohn Damian in Hamburg verbracht

Weihnachten hatte Sylvie vor wenigen Tagen noch in Hamburg verbracht - mit einem ganz besonderen Gast: Sohn Damian (16) war extra aus Dänemark, wo er seit zwei Jahren wohnt, in die Hansestadt gekommen, um die Feiertage mit seiner Mutter zu verbringen.

"Schaut mal, wer Weihnachten zu Hause ist", schrieb die Niederländerin zu einem Foto, auf dem sie mit dem sechzehnjährigen Nachwuchsfußballer vor dem geschmückten Weihnachtsbaum posiert. Auf die Malediven begleitete der Teenager seine Mutter anschließend aber nicht.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/sylviemeis

Mehr zum Thema Sylvie Meis: