"Take Me Out"-Kandidat deckt Diät-Lüge über Thorsten Legat auf

Wermelskirchen/NRW - 24 Kilo weniger in dreieinhalb Monaten auf den Rippen: Thorsten Legat (51) hat es geschafft! Und das alles mit einem Hardcore-Programm aus Wasser, Tee und Shakes. Aber kann das überhaupt stimmen? Nein, sagt der Kasalla-Erfinder selbst.  

Thorsten Legat (51) soll 24 Kilogramm abgenommen haben.
Thorsten Legat (51) soll 24 Kilogramm abgenommen haben.  © Marius Becker/dpa

"Die Corona-Zeit war so langweilig, da hab ich meinen Fitnesstrainer gefragt, ob er mit mir ein Programm entwickelt, in 14 Wochen 24 Kilo abzunehmen - das habe ich geschafft", behauptet der ehemalige Fußballprofi in einem RTL-Interview.

Ein Vorher-Nachher-Foto auf seinem Instagram-Kanal zeigt: Obwohl die Lichtverhältnisse im Nachher-Bild deutlich besser sind, hat Thorsten Legat einiges an Körperfett verloren, was die Muskeln besser zum Vorschein bringt. 

Und wie schafft man das, Herr Kasalla? Der 51-Jährige rechnet vor: "Acht Liter Wasser, drei Shakes, 1,3 Liter Brennessel-, Grün- und Schwarztee - das war mein Essen." Ganze sechs Wochen habe er richtig gefastet und zudem schon vor einiger Zeit komplett auf Alkohol, Milchprodukte und Hülsenfrüchte verzichtet. 

Legat: "Es ist schon wichtig, dass ich kopfbewusst durchs Leben gehe und sage, ich bin gesund."

"Take Me Out"-Kandidat hinterfragt die Diät und bekommt Recht - von Thorsten Legat!

Der Ex-Fußballprofi bestätigte, dass er doch nicht nur Shakes, Wasser und Tee getrunken hat.
Der Ex-Fußballprofi bestätigte, dass er doch nicht nur Shakes, Wasser und Tee getrunken hat.  © Marius Becker/dpa

Chris Hacker (27) hat das Interview kritisch beobachtet, die Stirn gerunzelt und die Augenbrauen nach oben gezogen. Das kann doch nicht stimmen, vermutet der "Take Me Out"-Kandidat der letzten Staffel. 

"Wenn ich 14 Wochen lang so eine Diät mache, schaue ich anders aus. Das sind keine 24 Kilo, so fett war er vorher auch nicht", sagt er in einer Instagram-Story

Nur drei Shakes am Tag zu trinken, das seien insgesamt nur etwa 400 Kalorien. Die letzten fünf Tage der Power-Diät waren es 600 Kalorien. Chris: "Warum auch immer."

Die Erläuterungen in dem Interview seien "ganz, ganz kurios. Das gibt ein total falsches Bild, was Fitness und Ernährung anbelangt. Wenn man so eine Diät macht, hat man keine Testosteronwerte mehr, die sind dann mega im Keller."

Er weiß: "Wenn du so viel Fett verlierst, verlierst du auch viel Muskulatur durch das hohe Kaloriendefizit." Für Chris Hacker steht fest: "Entweder er will ein Fitnessprogramm auf den Markt bringen, oder RTL hat vieles weggelassen."

Das Fitnessmodel fragte bei Legat nach - und bekam eine Antwort. "Er hat bestätigt, dass RTL doch das eine oder andere weggelassen hat beziehungsweise nur gehört hat, dass er drei Shakes getrunken hat. Dem war natürlich nicht so."

Thorsten Legat habe geschrieben und bestätigt, dass er auch andere Dinge gegessen hat. 

Diese Knallhart-Diät war dann doch nicht ganz so knallhart wie gedacht... 

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/thorsten_legat_offical, chrishaxyy

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0