Heftige Suff-Vorwürfe gegen Travis Kelce! Schadet er Freundin Taylor Swift?

Kansas City (Missouri/USA) - Hat Travis Kelce (34) etwa einen schlechten Einfluss auf seine Freundin Taylor Swift (34)?

Taylor Swift (34) und Travis Kelce (34) sind seit vergangenem Jahr ein Paar.
Taylor Swift (34) und Travis Kelce (34) sind seit vergangenem Jahr ein Paar.  © Charlie Riedel/AP/dpa

Sie gelten seit Monaten als absolutes Vorzeige-Traumpaar: Wenn der NFL-Star mit seinem Team der "Kansas City Chiefs" auf dem Platz steht, ist seine Liebste nicht weit und feuert ihn von der Tribüne aus an.

Dabei fällt jedoch auf: Immer häufiger hat die Sängerin in letzter Zeit einen Drink in der Hand - und das, obwohl sie dem Alkohol eigentlich erst vor Kurzem gänzlich abgeschworen hatte, um für ihre große Eras-Welttournee fit zu sein.

Ist an Taylors neuem Lebensstil also möglicherweise ihr Partner schuld? Das zumindest vermutet US-Musikerin und Schauspielerin Jana Kramer (40), die jetzt schwere Vorwürfe gegen den Sportler erhob.

Taylor Swift in Hamburg: Alles, was Ihr zu den Konzerten wissen müsst!
Taylor Swift Taylor Swift in Hamburg: Alles, was Ihr zu den Konzerten wissen müsst!

Der 34-Jährige sei quasi dauerbetrunken, behauptete die "One Tree Hill"-Darstellerin laut Page Six in ihrem Podcast "Whine Down" und erklärte: "Jedes Mal, wenn ich ein Video von ihm gesehen habe, war er besoffen."

Doch damit nicht genug: Travis' ständiger Alkoholkonsum wirke sich offenbar auch auf seine Freundin aus, kritisierte die 40-Jährige: "Ich sehe, dass auch sie jetzt mehr trinkt."

Hatte Taylor Swift früher ein Alkoholproblem?

Auf der Tribüne sieht man Taylor Swift (34, Mitte) immer häufiger mit einem Drink in der Hand.
Auf der Tribüne sieht man Taylor Swift (34, Mitte) immer häufiger mit einem Drink in der Hand.  © Frank Franklin Ii/AP/dpa

Sie hoffe, dass der Megastar durch Travis' negativen Einfluss nicht abrutsche und sich seinem Trinkverhalten anpasse, so Kramer.

Und auch viele Fans der Sängerin sind besorgt: In ihrem neuen Track "Fortnight" bezeichnet sich die 34-Jährige als "fuctioning alcoholic", also als "funktionierende Alkoholikerin". Ob die Musikerin damit tatsächlich auf eine Suchtvergangenheit anspielt, ist unklar. Bei vielen Swifties löste der Songtext jedoch Sorgen und Spekulationen aus.

Doch auch wenn Taylor und Travis in letzter Zeit beide gerne mal das Glas heben, lässt sich nur schwer beurteilen, ob ihr Lebensstil tatsächlich Grund zur Beunruhigung gibt oder die beiden einfach nur unbeschwert ihr Glück genießen und eine gute Zeit haben.

Titelfoto: Charlie Riedel/AP/dpa

Mehr zum Thema Taylor Swift: