Trans-Barbie Jessica Alves hat 30 Kilo zugenommen: Zeit für die nächste OP!

London - Zuerst legte sich Rodrigo Alves so oft unters Messer, um wie Barbies Mann Ken auszusehen. Vor einiger Zeit folgte die Rolle rückwärts: Der 37-Jährige unterzog sich einer geschlechtsangleichenden Operation, ist mittlerweile Jessica und strebt dem Schönheitsideal der berühmten Plastikpuppe nach. Vorm nächsten Eingriff hat sie aber erstmals richtig Angst.

Jessica Alves (37) hat sich erst im Mai die Brüste vergrößern lassen. Jetzt soll ihr Magen um drei Viertel verkleinert werden, um Gewicht zu verlieren.
Jessica Alves (37) hat sich erst im Mai die Brüste vergrößern lassen. Jetzt soll ihr Magen um drei Viertel verkleinert werden, um Gewicht zu verlieren.  © Instagram: jessicaalvesuk

Jessica hat nach der Verwandlung von Mann zu Frau und durch die verabreichten Hormone um die 30 Kilogramm zugenommen, wie sie DailyMail sagte. Der Corona-Lockdown habe sein Übriges dazu beigetragen.

Normal sei bei ihr ein Gewicht von etwa 65 bis 70 Kilogramm, aktuell bringe sie knapp 102 Kilo auf die Waage.

Viel zu viel für die ungewollt hüftdralle Blondine und Zeit für die nächste Operation! Die 37-Jährige will sich jetzt den Magen verkleinern lassen - und zwar um ganze 75 Prozent, sodass nur noch ein Viertel des Ursprungvolumens vorhanden sei.

Cathy Hummels: Cathy Hummels bricht bei Interview in Tränen aus
Cathy Hummels Cathy Hummels bricht bei Interview in Tränen aus

Erstmals plagt sie aber die Angst, da es sich erstmals nicht um einen kosmetischen, sondern einen medizinischen Eingriff handelt.

Ziel ist es, weniger Hunger zu verspüren und somit kontinuierlich ihre Waage in zufriedenstellendere Regionen zu bringen. "Hoffentlich fange ich danach an, Gewicht zu verlieren", sagte sie dem britischen Blatt.

Erst im Mai hatte sich die Möchtegern-Barbie einer weiteren Busenvergrößerung unterzogen und sich dabei doppelt so große Implantate einsetzen lassen wie bisher. Sie vermutete, fortan Körbchengröße H zu haben.

Schon da spielte sie mit dem Gedanken an einen Magenbypass, weil die 30 Kilo mehr auf den Rippen an ihrem Selbstvertrauen nagten, so Jessica.

Jessica Alves zeigt sich nach Brust-OP mit doppelt so großen Implantaten bei Instagram

Die Magen-OP werde sie in der Mono Obesity Clinic im türkischen Izmir durchführen lassen. Diese ist spezialisiert auf Magenverkleinerungen. "Nach drei Monaten werde ich drastische Ergebnisse sehen können", denkt und hofft die Britin.

Sie wolle, wenn sie dünner ist, ein Glamour Model sein "und meine Weiblichkeit erkunden", zitierte die DailyMail sie weiter.

Titelfoto: Instagram: jessicaalvesuk

Mehr zum Thema Promis & Stars: