Wegen ihrer Sexsucht? Tennis-Star serviert seine Model-Freundin nach nur einem Jahr ab

Mailand - Dieses Liebes-Doppel hat ausgespielt! Tennis-Star Matteo Berrettini (27) serviert nach nur einem Jahr Beziehung seine Freundin Melissa Satta (38) ab. Der Grund könnte pikant sein, denn die Ex-Frau von Fußballer Kevin-Prince Boateng (36) ist sexsüchtig.

Matteo Berrettini (27) und Melissa Satta (38) gehen ab sofort getrennte Wege.
Matteo Berrettini (27) und Melissa Satta (38) gehen ab sofort getrennte Wege.  © IMAGO / ABACAPRESS

Das hatte der ehemalige Spieler von Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, dem AC Mailand und dem FC Barcelona einst behauptet. Die Mutter seines Sohnes Maddox Boateng (9) bestätigte das dann sogar.

"Der Grund, warum er immer verletzt ist, ist, dass wir sieben bis zehn Mal die Woche Sex haben", fand sie eine interessante Erklärung, warum ihr Ex ständig verletzt war. Die körperliche Beanspruchung im heimischen Bett sei einfach zu groß gewesen.

Auch Berrettini ist von zahlreichen Blessuren geplagt, ob er zwischen den Laken genauso gefordert war wie auf dem Tennis-Court, ist allerdings nicht bekannt.

Sasha über sein erstes Mal: "Meine Mutter hätte vermutet, dass ich früher dran wäre!"
Promis & Stars Sasha über sein erstes Mal: "Meine Mutter hätte vermutet, dass ich früher dran wäre!"

"Ich dachte mir, dass die Frage kommen würde. Melissa und ich sind nicht mehr zusammen", erklärte der Italiener zumindest der "Corriere dello Sport".

Seit den Australien Open, als Satta noch stets an seiner Seite gesehen wurde und ihm von der Box aus die Daumen drückte, war es ruhig um das High-Society-Paar geworden.

Berrettini stand 2021 im Finale von Wimbledon und gewann 2019 sowie 2022 das Rasenturnier auf dem Stuttgarter Weissenhof.
Berrettini stand 2021 im Finale von Wimbledon und gewann 2019 sowie 2022 das Rasenturnier auf dem Stuttgarter Weissenhof.  © Alberto Pezzali/AP/dpa

Matteo Berrettini dankt Melissa Satta für die schöne Zeit, will aber nicht weiter darüber reden

Mit Ex-Mann Kevin-Prince Boateng (36) hat Satta Söhnchen Maddox (9).
Mit Ex-Mann Kevin-Prince Boateng (36) hat Satta Söhnchen Maddox (9).  © IMAGO / Independent Photo Agency

Keine gemeinsamen Posts, keine Stories, das fiel auf. "Wir hatten eine schöne und respektvolle Beziehung. Es war sehr intensiv", erklärte Berrettini weiter.

Es sei nichts Besonderes vorgefallen, trotz aller Schwierigkeiten hätten beide sehr intensiv zusammengelebt. Was er damit wohl meint? "Ich werde nicht weiter darauf eingehen, weil ich nicht gern über mein Privatleben spreche, ich danke ihr für dieses schöne Jahr."

Nach dem Liebesaus von Kevin-Prince Boateng mit seiner dritten Ehefrau Valentina Fradegrada (32) rankten sich die Gerüchte um ein Comeback mit Satta, doch da steckte diese noch mitten in der Beziehung mit Berrettini.

Albtraum für Starkoch Gordon Ramsay! Hausbesetzer verrammeln seinen Edel-Pub
Promis & Stars Albtraum für Starkoch Gordon Ramsay! Hausbesetzer verrammeln seinen Edel-Pub

Während Berrettini zwar in der Öffentlichkeit steht, sein Privatleben aber gern unter Verschluss hält, ist Satta den Auftritten auf den roten Teppichen schon eher zugeneigt, als Model, Moderatorin und Schauspielerin liebt sie das Rampenlicht.

Mit wem sie als Nächstes in diesem auftaucht, dürfte spannend bleiben.

Titelfoto: IMAGO / ABACAPRESS

Mehr zum Thema Promis & Stars: