Das sagt Willi Herrens Witwe Jasmin zu Fotos von verwahrloster Wohnung

Köln - Es sind schockierende Bilder, welche die Öffentlichkeit in dieser Woche aus Willi Herrens (†45) Wohnung erreichen. Denn sie nähren die Vermutung, der Entertainer könne an einer Überdosis verstorben sein.

Die genaue Todesursache von Schauspieler und Lebemann Willi Herren (†45) ist noch immer unklar. Witwe Jasmin (42) äußert sich weiter nur über ihr Management.
Die genaue Todesursache von Schauspieler und Lebemann Willi Herren (†45) ist noch immer unklar. Witwe Jasmin (42) äußert sich weiter nur über ihr Management.  © Henning Kaiser/dpa, Instagram/jasminherren78/Screenshot, Bildmontage

Darauf zu sehen ist unter anderem Willis Wohnzimmertisch, auf dem sich zahlreiche leere Bierflaschen, Wodkaflaschen, Wein und auch einige Joints tummeln. Auch eine Packung mit Tabletten ist zu erkennen.

Das Chaos im Badezimmer ist noch schlimmer: Auf dem Klodeckel liegen vielsagend zwei zusammengerollte Geldscheine neben einer Plastik-Karte. Nach RTL-Informationen wurde in der Wohnung des Sängers auch Kokain sichergestellt.

In einer "sehr unaufgeräumten Wohnung" sei Herren gefunden worden, sagte die Polizei nach seinem Tod. Eine Beschreibung, die beim Blick der Bilder zutrifft.

Andrej Mangold: Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin Jenny Lange:
Andrej Mangold Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin Jenny Lange: "Das ist auch besser so!"

Die genaue Todesursache ist jedoch weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft Köln konnte bisher nur feststellen, dass zumindest ein Fremdverschulden auszuschließen ist.

Das Ergebnis einer chemisch-toxikologischen Untersuchung steht noch immer aus. Ob diese Ergebnisse jemals veröffentlicht werden, bleibt abzuwarten.

Auf Jasmin Herrens Instagram-Profil ist die Trauer noch immer groß

Witwe Jasmin von vermeintlichen Party-Bildern geschockt

Der Sarg mit den sterblichen Überresten des Entertainers wurde mit einer Kutsche zum Grab auf dem Melatenfriedhof gefahren.
Der Sarg mit den sterblichen Überresten des Entertainers wurde mit einer Kutsche zum Grab auf dem Melatenfriedhof gefahren.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Gerüchte, dass Herren vor seinem Tod eine wilde Party gefeiert haben soll, werden von seinem Management aber weiter vehement dementiert. Auch Witwe Jasmin Herren (42) widersprach diesen Spekulationen.

Sie habe mit ihrem Mann, trotz der Trennung im März, regelmäßig Kontakt gehabt. Bei diversen Telefonaten, Video-Anrufen und WhatsApp-Mitteilungen seien ihr keine Anzeichen auf eine exzessive Sause aufgefallen. Doch wie passt nun der Anblick der Wohnung zu diesen Aussagen?

Bisher wollte sich Jasmin nicht selbst zu den Fotos aus den vier Wänden des einstigen Reality-TV-Stars äußern.

Billie Eilish: Billie Eilish frisch verliebt: Ihr neuer Freund ist kein Unbekannter
Billie Eilish Billie Eilish frisch verliebt: Ihr neuer Freund ist kein Unbekannter

Über ihr Management ließ die Sängerin allerdings gegenüber Bild mitteilen, dass sie vom Zustand der Unterkunft schockiert sei. Nach Willis Tod habe die 42-Jährige aber keinen Fuß mehr in die ehemals gemeinsame Bleibe gesetzt.

Mittlerweile ist die Wohnung nach RTL-Informationen gereinigt worden, das Polizeisiegel wurde bereits Ende April entfernt. "Die Beschlagnahmung der Wohnung des Verstorbenen ist zwischenzeitlich aufgehoben worden", sagt Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer auf RTL-Anfrage. Der Mietvertrag soll bereits gekündigt sein.

Kurz nach dem Tod des Ballermann-Stars ließ Jasmin über ihre Sprecherin noch mitteilen: "Das Gerücht, Willi Herren hätte in seiner Wohnung wilde Orgien gefeiert, ist eine glatte Lüge!"

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa, Instagram/jasminherren78/Screenshot, Bildmontage

Mehr zum Thema Willi Herren:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0