Wirbel um Ex-"DSDS"-Sieger Alphonso Williams (†57): Witwe zieht vor Gericht

Oldenburg - Am 12. Oktober 2019 verstarb der frühere "DSDS"-Sieger Alphonso Williams (†57) an den Folgen einer Krebserkrankung. Fast fünf Jahre später gibt es Wirbel um den gebürtigen Amerikaner. Der Grund: sein Instagram-Account!

Alphonso Williams (†57) gewann im Jahr 2017 die 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". (Archivfoto)
Alphonso Williams (†57) gewann im Jahr 2017 die 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". (Archivfoto)  © Henning Kaiser/dpa

Denn derzeit führt seine Witwe Manuela einen Rechtsstreit gegen den Social-Media-Riesen und den dahinterstehenden Konzern Meta Platforms. "Wir waren unheimlich wütend, es war ein schreckliches, widerwärtiges Gefühl", erzählt sie im Gespräch gegenüber RTL.

Bis vor zwei Jahren hatte sie den Account ihres verstorbenen Mannes gemeinsam mit Sohn Raphael weitergeführt. "Das war der ausdrückliche Wunsch von Alphonso", so die Witwe.

Doch plötzlich hatten sie keinen Zugriff mehr auf den Kanal, denn dieser sei in einen sogenannten Gedenkzustand versetzt worden, sodass sie keine Möglichkeit mehr gehabt haben sollen, sich einzuloggen.

Es geht um ihre Tochter (9): Katie Price greift knallhart durch
Promis & Stars Es geht um ihre Tochter (9): Katie Price greift knallhart durch

"Es fühlte sich an, als wenn uns ein Teil von Alphonso weggenommen worden wäre", erklärt Manuela.

Witwe des ehemaligen "DSDS"-Siegers Alphonso Williams (†57) reicht Klage ein

Seine Witwe hat vor eineinhalb Jahren Klage gegen den Social-Media Konzern Meta Platforms eingereicht.
Seine Witwe hat vor eineinhalb Jahren Klage gegen den Social-Media Konzern Meta Platforms eingereicht.  © IMAGO / VISTAPRESS

Sie wolle den Account jedoch unbedingt weiterbetreiben, denn es gehe darum, Alphonsos Andenken zu bewahren. "Wir möchten mit den Fans in Verbindung bleiben, ihnen sein Grab zeigen, zu dem immer noch viele Leute pilgern. Wir möchten aber auch die Möglichkeit haben, Negativkommentare zu löschen."

Daher reichte Manuela auch am 17. November 2022 über ihre Anwältin Klage gegen den Konzern ein. Am 3. November 2023 - also fast ein Jahr später - fällte das Landgericht dann auch ein Urteil, das ihre Anwältin Larissa Rus zumindest als Teilerfolg wertet.

"Durch das Urteil bekommt Frau Williams wieder Zugang zum Konto und Einsicht in die Nachrichten. Sie kann aber keine Postings machen bzw. das Profil aktiv nutzen", erzählt die Anwältin.

Süße Baby-News aus dem "Let's Dance"-Kosmos: Dieses Paar erwartet sein zweites Kind
Promis & Stars Süße Baby-News aus dem "Let's Dance"-Kosmos: Dieses Paar erwartet sein zweites Kind

Allerdings bekomme die Witwe immer noch kein komplettes Nutzungsrecht. "Generell sehen wir es aber immer noch als extremen Einschnitt in das Erbrecht an", führt sie weiter aus.

Deshalb geht die Familie des verstorbenen Soulsängers in Berufung, da es ihr Wunsch sei, den Fall komplett zu gewinnen. "Das Ganze ist ein Präzedenzfall, der auch für weitere Konten entscheidend sein wird."

Denn für Manuela gehe es am Ende darum, "Alphonsos Andenken zu bewahren und die Erinnerung an ihn lebendig zu halten".

Instagram bzw. Meta wollten sich auf RTL-Anfrage jedoch nicht zu den Vorwürfen äußern.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: