Zu ihrem 95. Geburtstag will sie lieber Gassi gehen: Queen spricht sich NICHT mit Harry aus

Windsor (Großbritannien) - Prinz Harry (36) bleibt für den heutigen 95. Geburtstag der Queen noch in London. Der jüngst in die USA ausgewanderte Enkel hätte somit auch die Gelegenheit zur Aussprache mit seiner Familie. Doch seine Großmutter ist "nicht in Stimmung".

Queen Elizabeth (95) möchte zurzeit auf einen Streit mit Prinz Harry (36) verzichten.
Queen Elizabeth (95) möchte zurzeit auf einen Streit mit Prinz Harry (36) verzichten.  © imago images/i Images

In ihrer Trauer stehe ihr nicht der Sinn nach einem Familiengipfel, zudem "hasst sie Konfrontationen", sagte Royal-Expertin Ingrid Seward (73) der "Times".

Sarah Ferguson (61), Ex-Frau von Queen-Sohn Andrew (61), habe ihr mal erzählt, dass die Monarchin damals nicht über die Scheidung der beiden sprechen wollte: "Sie sagte immer wieder: 'Oh, ich muss mit den Hunden spazieren gehen.'"

Auch diesmal scheint die Queen dem Konflikt aus dem Weg zu gehen.

In aller Freundschaft: Wieder kein "In aller Freundschaft" bei der ARD: Jetzt fallen sogar die Sommer-Folgen weg
In aller Freundschaft Wieder kein "In aller Freundschaft" bei der ARD: Jetzt fallen sogar die Sommer-Folgen weg

Palast-Insidern zufolge möchte sie ihren Geburtstag wie jeden anderen Tag verbringen - also unter anderem im Frogmore-Park (nahe ihrem aktuellen Wohnsitz Schloss Windsor) Gassi gehen. Das berichtete die "Daily Mail".

Queen Elizabeth II. hat im Lockdown zwei neue Hunde aufgenommen

Hunde spielen seit ihrer Kindheit eine wichtige Rolle für die Königin (M.).
Hunde spielen seit ihrer Kindheit eine wichtige Rolle für die Königin (M.).  © picture alliance/UPPA/Photoshot

Queen Elizabeth II. gilt als Hunde-Fan: Erst vor Kurzem hatte sie wieder zwei Corgi-Welpen aufgenommen, die ihr im Lockdown Gesellschaft leisten sollen.

Mit "Fergus" und "Muick" an ihrer Seite wird sie nun auch die Trauer um Prinz Philip († 99) bewältigen.

Titelfoto: Collage: picture alliance/UPPA/Photoshot, imago images/i Images

Mehr zum Thema Royals: