"Sie hat mich getötet!" - Meghan Markles Vater erhebt schwere Vorwürfe

Australien - Dass das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan (41) und ihrem Vater Thomas Markle (78) zerrüttet ist, ist kein Geheimnis. Jetzt geht die Familienfehde in die nächste Runde!

Thomas Markle (78) spricht im TV über das Verhältnis zu seiner Tochter Meghan (41).
Thomas Markle (78) spricht im TV über das Verhältnis zu seiner Tochter Meghan (41).  © Montage: -/Alaska TV/Channel 5/dpa, Angela Weiss / AFP

Thomas Markle geht den Weg über das Fernsehen, um erneut über seine Tochter auszupacken. An seiner Seite: Meghans Halbgeschwister Samantha Markle (58) und Thomas Markle Jr. (56).

In der Doku 7 NEWS Spotlight des australischen Fernsehsenders Channel 7 gab Meghans Familie am Sonntag intime Einblicke in das Leben der heutigen Herzogin von Sussex, teilte bislang unveröffentlichte private Aufnahmen aus ihrer Jugend und erhob teils schwere Vorwürfe gegen die Frau von Prinz Harry (38).

"Sie hat mich in Gedanken getötet und dann in Fernsehinterviews um mich getrauert", schoss Meghans Vater vor laufenden Kameras gegen seine Tochter.

Seitenhieb gegen Kate? Harry und Meghan lassen Namen ändern!
Meghan Markle Seitenhieb gegen Kate? Harry und Meghan lassen Namen ändern!

Dennoch weigere er sich, "von ihr begraben zu werden", machte Markle deutlich und schlug plötzlich ungewohnt versöhnliche Töne an.

Thomas Markle bittet Prinz Harry um Hilfe

Kann Prinz Harry (38) zwischen seiner Frau Meghan (41) und ihrem Vater vermitteln?
Kann Prinz Harry (38) zwischen seiner Frau Meghan (41) und ihrem Vater vermitteln?  © Peter Dejong/ap/dpa

"Ich wünschte, wir könnten uns hinsetzen und miteinander reden. Ich wünschte, wir könnten unsere Differenzen klären! Sie hat mich geliebt. Ich bin ihr Held. Und plötzlich wurde ich rausgeschmissen", klagte Thomas Markle über den Kontaktabbruch mit seiner jüngsten Tochter.

Demnach soll sich Meghan selbst nach seinem Schlaganfall im vergangenen Jahr nicht nach ihrem Vater erkundigt haben. Jetzt wolle er Frieden schließen, bevor es "zu spät" sei, so der 78-Jährige.

Meghans Halbschwester Samantha, die zuletzt eine Verleumdungsklage gegen ihre jüngere Schwester verloren hatte, schien es darum eher weniger zu gehen. "Meghan wäre noch eine Kellnerin, wenn Dad nicht gewesen wäre", hetzte sie gegen die 41-Jährige und bezeichnete die Ehe der Schauspielerin mit Prinz Harry als "toxisch".

Schon wieder? Herzogin Meghan will Kate die Show stehlen!
Meghan Markle Schon wieder? Herzogin Meghan will Kate die Show stehlen!

Thomas Markle hingegen hofft jetzt offenbar auf gerade ihn: "Harry sollte die Führung übernehmen und versuchen, uns irgendwie zusammenzubringen. Ich glaube, er könnte helfen", appellierte Meghans Vater an seinen Schwiegersohn, die Familien-Zusammenführung des zerstrittenen Markle-Clans in die Hand zu nehmen.

Titelfoto: Montage: -/Alaska TV/Channel 5/dpa, Angela Weiss / AFP

Mehr zum Thema Meghan Markle: