"Verzweifelte" Annäherungs-Versuche: Taylor Swift lässt Herzogin Meghan eiskalt abblitzen!

Los Angeles (Kalifornien/USA) - Sie ist derzeit wohl einer der größten Superstars der Welt: Pop-Queen Taylor Swift (34). Kein Wunder, dass auch Herzogin Meghan (42) die Sängerin gerne zur Freundin hätte ...

Meghan Markle (42, r.) buhlt mit allen Mitteln um Taylor Swifts (34) Freundschaft.
Meghan Markle (42, r.) buhlt mit allen Mitteln um Taylor Swifts (34) Freundschaft.  © Montage: Jordan Strauss/AP/dpa, Ethan Cairns/The Canadian Press via AP/dpa

Meghan Markle möchte offenbar dazugehören - zu Taylor Swifts berühmter Mädels-Clique rund um Schauspielerin Selena Gomez (31) oder Supermodel Gigi Hadid (28).

Wie der britische Mirror berichtete, soll die Ehefrau von Prinz Harry (39) schon zahlreiche "verzweifelte" Annäherungsversuche gestartet haben, um der Sängerin näherzukommen.

"Meghan lud Taylor Swift zu ihrem Podcast ein, indem sie sich hinsetzte und ihr einen handgeschriebenen Brief schrieb, worin sie sie anflehte, bei 'Archetypes' mitzumachen", enthüllte Royal-Expertin Kinsey Schofield (38) gegenüber der Zeitung. Die Herzogin habe jedoch trotz ihrer Bemühungen einen bitteren Korb von der Künstlerin kassiert.

König Charles zwingt Kate zu Annäherung mit Meghan
Meghan Markle König Charles zwingt Kate zu Annäherung mit Meghan

Dennoch scheint Meghan nicht locker zu lassen: Erst kürzlich soll die 42-Jährige bewusst ein Konzert der "Bad Blood"-Interpretin in Los Angeles besucht haben - auch diesmal jedoch nicht ohne Hintergedanken: "Sie stellte vorher sicher, dass die Boulevard-Magazine Bescheid wussten, dass sie da war", erklärte Schofield den durchdachten Schritt.

Doch was genau erhofft sich Meghan von einer möglichen Freundschaft mit Taylor Swift?

Herzogin Meghan möchte durch Taylor Swift ihr Image aufpolieren

Harry (39) und Meghan (42) wollen ihr öffentliches Ansehen verbessern.
Harry (39) und Meghan (42) wollen ihr öffentliches Ansehen verbessern.  © Martin Meissner/AP/dpa

Die "Suits"-Schauspielerin wolle durch eine Freundschaft mit dem beliebten Weltstar ihr eigenes Image verbessern, so die Vermutung der Adelskennerin. "Sie möchte, was das Marketing angeht, genau so sein wie Taylor Swift."

Taylors Anwesenheit beim Super Bowl, wo sie ihren Freund Travis Kelce (34) angefeuert hatte, habe die Zweifachmama wohl inspiriert. Die Sängerin sei dort "wie eine Rock'n'Roll-Königin" gefeiert worden - ein Hype, den sich Meghan offenbar auch für sich selbst wünschen würde.

Seit ihrem Bruch mit dem britischen Königshaus und ihrem Umzug in die USA erfreuen sich die Sussexes nicht gerade allzu großer Beliebtheit - ganz im Gegensatz zu Fan-Liebling Taylor Swift.

Mobbing-Vorwürfe gegen Herzogin Meghan: Ex-Mitarbeiterin packt aus!
Meghan Markle Mobbing-Vorwürfe gegen Herzogin Meghan: Ex-Mitarbeiterin packt aus!

Meghans Freundschafts-Absichten könnten also möglicherweise ein cleverer Schachzug sein, um ihr öffentliches Ansehen etwas aufzupolieren. Ob Taylor Swift eines Tages auf ihre Kontaktversuche eingehen wird?

Titelfoto: Montage: Jordan Strauss/AP/dpa, Ethan Cairns/The Canadian Press via AP/dpa

Mehr zum Thema Meghan Markle: