Siegesfeier artet aus: Marteria und Monchi entern eine Dönerbude

Rostock - Rapper Marteria (38, "Lila Wolken") meldete sich am Sonntag nach mehr als einem Jahr mit einem Video auf Instagram zurück. Von dem sind nicht alle Fans begeistert.

Monchi (34) und Marteria (38) bedienen sich am Dönerspieß.
Monchi (34) und Marteria (38) bedienen sich am Dönerspieß.  © Screenshot/Instagram/Marteria

Für seinen neuen Post hat sich der Rostocker Rapper prominente Hilfe geholt.

Gemeinsam mit Kollege und Kamerakind Monchi (34, Feine Sahne Fischfilet) entert der Rapper eine Dönerbude. "Hand in Hand zum Dönerstand."

"Digga, geilste Dödeee", ruft Monchi begeistert vor dem ausgeleuchteten "Stern"-Imbiss, der kurz darauf von den beiden Musikern voller Vorfreude gestürmt wird.

Ganz nüchtern sind die beiden Mittdreißiger offensichtlich nicht. Monchi hält beim Betreten des Ladens zwei Becher mit einer grünen Flüssigkeit in der Hand. "Pfeffi", ein beliebter "Ost-Pfefferminzlikör", könnte man vermuten.

Kaum angekommen, macht sich Marteria auch schon hinter der Ladentheke breit.

"Einmal alles", ruft Monchi dem Rostocker Rapper zu, der den Döner großzügig mit Soße begießt, Fleisch vom Spieß absäbelt und alles großzügig im Brot verteilt. Im Hintergrund wartet der vermutlich eigentliche Imbiss-Besitzer/Angestellte.

Auch Monchi fühlt sich hinter dem Tresen offensichtlich wie zu Hause. Hungrig greift er in den abgesägten Fleischhaufen und lässt es sich schmecken. Eine Vorspeise sozusagen.

Dann ist der Döner auch schon fertig. Noch ein Monchi-Küsschen für die Fans, dann wird reingehauen. Wie für einen Döner üblich, landet die Hälfte der Soße im Gesicht, beziehungsweise im Bart. Dank Monchis Zooms können Marterias Follower die Sauerei im Detail bewundern.

Monchis Fazit zu Martens Döner-Zauberei: "Siehst zwar aus wie ein Jappe, aber Döner kannste".

Materie und Monchi "Hand in Hand zum Dönerstand" unterwegs

Materia 2020

Missachtete Marteria die Corona-Regeln?

Einen Mund-Nasen-Schutz, geschweige denn eine Maske, tragen weder Marteria noch Monchi. Auch der Imbissbuden-Mitarbeiter/Betreiber lässt frische Luft an sein Gesicht.

Laut Monchi entstand das Video am vergangenen Wochenende. Ob somit die Beteiligten die geltenden Corona-Regeln gebrochen haben oder ob es sich tatsächlich um eine ältere Aktion handelt, kann nicht verifiziert werden.

Marterias Follower reagierten entsprechend gespalten auf seine "wilde", etwas unappetitliche und vermutlich illegale Aktion.

Auf Kommentare, egal ob Kritik oder Lob, reagiert Marteria nicht. Allerdings meldete sich "Marsimoto", Marterias Alter Ego, zur Wort und bestellt zwei Döner.

Monchi schämt sich für das Video

Monchi ist offensichtlich weniger begeistert darüber, dass die Aktion bei Instagram gelandet ist. Die süßen Küsse des Sängers waren wohl doch nicht für Marterias Follower und die Öffentlichkeit bestimmt. Kein Wunder. Schließlich war die Aktion nicht ganz legal.

"Digger, hast du shit geraucht, warum haust du den Scheiss hier hoch.immer noch steif von gestern wegen Unserer Hansa-Sieges Feier, oder wat?", schreibt der Feine Sahne Fischfilet-Sänger zu dem Post. Vergangenen Samstag siegte Hansa Rostock in letzter Minute 2:1 gegen Kaiserslautern.

Und weiter: "Mach mal endlich Handy an, und nimm den Scheiss hier runter. Guck mal Messenger, du Japper." (Rechtschreibung übernommen)

Vielleicht schläft Marteria noch immer seinen Rausch aus, bislang ist das Video noch online.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Marteria

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0