Wer hat Biologie-Studentin Eva G. (†26) ermordet? Cold Case bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Freiburg - Cold Case bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"! Seit mittlerweile 25 Jahren sucht die Polizei nach dem Mörder der Biologie-Studentin Eva Götz (†26) - nun soll die ZDF-Show bei den Ermittlungen weiterhelfen.

In der nächsten Folge der erfolgreichen True-Crime-Sendung am 18. Januar wird Moderator Rudi Cerne (64) ein Mordfall aus dem Südwesten vorstellen.
In der nächsten Folge der erfolgreichen True-Crime-Sendung am 18. Januar wird Moderator Rudi Cerne (64) ein Mordfall aus dem Südwesten vorstellen.  © Sina Schuldt/dpa

In der nächsten Sendung am Mittwoch rückt ein 25 Jahre alter Mordfall in den Fokus der True-Crime-Sendung. Ende Januar 1997 wurde eine junge Biologie-Studentin zwischen Geisingen und Blumberg nahe der Ortschaft Leipferdingen im Landkreis Tuttlingen tot aufgefunden. Der Mörder blieb allerdings bis heute unentdeckt.

Laut Polizeiangaben war Eva Götz am Vorabend mit dem Zug von Annweiler zu ihrem Studienort, Freiburg am Breisgau, unterwegs. Laut aktueller Ermittlungen kam die damals 26-Jährige am Hauptbahnhof an, verschwand allerdings auf dem Weg nach Hause spurlos.

Am Folgetag wurde ihre Leiche in der Nähe von Leipferdingen aufgefunden. Wie die Studentin in den über eine Stunde entfernten Ort kommen konnte, ist Teil der Ermittlungen.

Aktenzeichen XY: Kosta wurde der Schädel zertrümmert: Schüler schützen die Täter bis heute
Aktenzeichen XY ungelöst Kosta wurde der Schädel zertrümmert: Schüler schützen die Täter bis heute

Wer bereits jetzt einen Hinweis zum Mordfall abgeben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0741 477 1111, per Mail an rottweil.kd.k1.ab-coldcase@polizei.bwl.de oder bei einer beliebigen Polizeistation melden.

Ermittler hoffen auf zahlreiche Hinweise der Bevölkerung

Durch die mediale Vorstellung des Falls erhoffen sich die Polizei sowie die Staatsanwaltschaft Rottweil die umfangreiche Mithilfe der Bevölkerung.

Die neue Folge von "Aktenzeichen XY" läuft am Mittwoch, dem 18. Januar um 20.15 Uhr im ZDF. Zuschauer können während der Sendung, aber auch nach der Ausstrahlung Hinweise zu den gezeigten Fällen abgeben.

Am Abend der Ausstrahlung nimmt das XY-Studio Informationen unter der Telefonnummer 089 95 01 95 entgegen.

Weitere ausführliche Details zum Cold Case wollen Staatsanwaltschaft und Polizei nach der Ausstrahlung des Falls bei "Aktenzeichen XY" bekannt geben.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: