Christine und René haben Stress mit den Nachbarn: "Das ist der letzte Assi"

Stendal - Fristlose Kündigung, Räumungsklage, Obdachlosigkeit? Bei "Armes Deutschland" stehen Christine (35) und René (43) vor den Scherben ihrer Existenz. Obwohl sie endlich eine Arbeit gefunden haben, werden sie aus ihrer Wohnung geworfen. Eine neue ist nicht in Sicht, das Ehepaar ist verzweifelt - bis ein neuer Vermieter sie auf eine Idee bringt.

René (43) und Christine (35) wurde die Wohnung gekündigt und eine neue Bleibe ist noch nicht in Sicht.
René (43) und Christine (35) wurde die Wohnung gekündigt und eine neue Bleibe ist noch nicht in Sicht.  © RTLZWEI

Seit vier Jahren sind sie verheiratet, beziehen zusammen 671 Euro vom Amt, das auch die Wohnungsmiete in Stendal (Sachsen-Anhalt) in Höhe von 490 Euro übernimmt.

Mittlerweile haben beide gleichzeitig eine Arbeit gefunden - das erste Mal in ihrer Ehe. Sie arbeiten als Produktionshelfer im Milchwerk Mittelelbe, Christine u. a. für 120 Stunden im Monat und einem Lohn von 9,50 Euro. "Es ist ein gutes Gefühl, wieder zu arbeiten", sagt die 35-Jährige.

In dem Milchwerk gibt es auch durchaus die Chance auf eine Festanstellung und mehr als 1100 Euro brutto im Monat.

Ein Segen für Christine, die ihre Hauswirtschaftslehre abgebrochen hatte und zehn Jahre arbeitslos war.

Doch ihr Körper streikt! In ihrer bislang zehntägigen Anstellung war sie schon zweimal krankgeschrieben. Und auch am Drehtag mit RTLZWEI ist Christine nicht an ihrem Arbeitsplatz.

"Ich hab mir gestern was im Rücken eingeklemmt, das tut so weh", erzählt sie. "Ich hab mich dann wieder hingelegt und natürlich nicht gehört, dass der Chef angerufen hat. Ich hab Angst, den Job zu verlieren."

Der Boss ist tatsächlich stinksauer, gab das auch ihrem Mann René mit auf den Nachhauseweg. "Das Milchwerk ist knallhart. Ein, zweimal lassen sie das durchgehen, aber dann gibt's die Kündigung", weiß der gelernte Schlosser.

Christine litt jahrelang unter ihrem katastrophalen Gebiss, wagte sich aber zum Zahnarzt und bekam eine Prothese. Dafür musste ihr René einen der Schrebergärten verkaufen.
Christine litt jahrelang unter ihrem katastrophalen Gebiss, wagte sich aber zum Zahnarzt und bekam eine Prothese. Dafür musste ihr René einen der Schrebergärten verkaufen.  © RTLZWEI

"Armes Deutschland": Christine und René droht die Obdachlosigkeit

Werden Christine und René ihre Wohnung verlieren und in die Obdachlosigkeit abrutschen?
Werden Christine und René ihre Wohnung verlieren und in die Obdachlosigkeit abrutschen?  © RTLZWEI

Zu Christines Arbeitsunfähigkeit gesellt sich aber auch ein fieser Nachbarschaftsstreit. Auf der Straße gerät sie mit dem Sohn anderer Mieter des Hauses aneinander.

"Du kannst dich nachher noch anschnallen", brüllt er sie an. "Die zieht so 'ne Scheiße öfter ab. Das ist der letzte Assi, Alter."

Doch die frisch gebackene Hilfsarbeiterin versteht das Problem nicht.

"Der junge Bengel will mit seiner Familie eine Vierraum-Wohnung haben, weil eine Dreiraum-Wohnung für vier Mann zu klein ist."

Und zwar nicht irgendeine, sondern Christines und Renés vier Wände!

Kurz darauf flattert den Eheleuten auch noch die fristlose Kündigung ihrer Vermieterin in den Briefkasten.

"Sie halten trotz Abmahnung unerlaubt Tiere in der Wohnung", liest Christine vor. Es geht um Belästigung und Hausfriedensbruch.

Die Eigentümerin setzte den beiden eine Frist und habe bei der 35-Jährigen daraufhin angefragt, wann sie den Wohnungsschlüssel abholen könne. Nachdem Christine ihr entgegnete, dass das Paar noch keine neue Wohnung habe, antwortete sie angeblich: "Dann müssen Sie halt ins Obdachlosenheim!"

Freiwillig ausziehen, Räumungsklage abwarten oder einfach drin bleiben?

Während die Tage ins Land ziehen und sich aufgrund ihrer negativen Schufa-Auskunft und der Probezeit im Milchwerk nicht so einfach eine neue Bleibe finden lässt, eröffnet sich am letztmöglichen Tag eine Chance.

Bei der Besichtigung einer Wohnung, die aufgrund der geringen Größe aber nicht infrage kommt, entgegnet der Vermieter, dass auch er mal eine Räumungsklage gegen Mieter ausgestellt hatte, diese aber erst viel später auszogen, und er noch immer auf den Kosten sitze.

Für René steht damit fest: "Für heute ist Schicht im Schacht [mit dem Räumen der aktuellen Wohnung, d. Red.] Was wohl seine Vermieterin dazu sagt?

Die ganze Folge "Armes Deutschland" seht Ihr auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0