Affront bei "Bares für Rares": Gast ist beleidigt und haut einfach ab

Köln - Nicht jeder Besuch bei "Bares für Rares" endet für die Kandidaten mit der erhofften Finanzspritze. Da hilft manchmal auch keine Magie, so wie in diesem speziellen Fall!

Manfred Daus (r.) aus Niedersachsen möchte bei "Bares für Rares" eine gebrauchte Spielkarte zu Geld machen.
Manfred Daus (r.) aus Niedersachsen möchte bei "Bares für Rares" eine gebrauchte Spielkarte zu Geld machen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Manfred Daus aus Niedersachsen wird in den heiligen ZDF-Trödelhallen im Pulheimer Walzwerk bei Köln mit einer gebrauchten Spielkarte vorstellig, die ihm über viele Jahre hinweg als Requisit für einen Zaubertrick gedient hat.

Im Gespräch mit Moderator Horst Lichter (62) legt der Studio-Gast auch gleich die Karten auf den Tisch und offenbart, dass er sich satte 200 Euro für sein Objekt wünsche. Diese Summe sei eine Empfehlung vom Präsidenten des "Magischen Zirkel". Na dann …

Experte Detlev Kümmel (56) zeigt sich von dieser Zusatzinformation wenig beeindruckt. Wie gewohnt nimmt er das Objekt im Anschluss ganz genau unter die Lupe und kommt kurz darauf zu einem niederschmetternden Urteil.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Fiasko: Witz-Gebot führt zu Abbruch - deutliche Ansage an Geschwister!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Fiasko: Witz-Gebot führt zu Abbruch - deutliche Ansage an Geschwister!

Demnach sei das Magier-Requisit höchstens 50 Euro Wert, was nur einem Viertel des zuvor kolportierten Wunschpreises entspricht. Dass die Spielkarte für mehr über den Tisch geht, schätzt Kümmel als "sehr unwahrscheinlich" ein.

Moderator Horst Lichter reagiert entspannt auf Wut-Abgang des Verkäufers

Galerist Detlev Kümmel (56) ist seit vielen Jahren als Experte für die beliebte ZDF-Trödelshow im Einsatz.
Galerist Detlev Kümmel (56) ist seit vielen Jahren als Experte für die beliebte ZDF-Trödelshow im Einsatz.  © ZDF/Frank W. Hempel

Lediglich bei extrem guter Laune sei es möglich, dass Händler Walter "Waldi" Lehnertz (57) sein Traditionsgebot von 80 Euro zum Besten geben könnte. Verkäufer Daus gefällt das alles gar nicht.

Die Miene des Zauberkünstlers verfinstert sich während seines Auftritts in der Trödelshow zusehends, bis es schließlich wütend aus ihm herausbricht. "Dann nicht mit mir!", poltert er in die versammelte Herrenrunde.

Auf einen Besuch im Verhandlungsraum hat Daus keine Lust. Beleidigt lehnt er die Händlerkarte ab, schnappt sich seine Spielkarte und stapft samt seines verpönten Requisits aus dem TV-Studio.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Verkäufer fühlt sich vom Experten betrogen und bricht wütend ab!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Verkäufer fühlt sich vom Experten betrogen und bricht wütend ab!

"Ein Mann, ein Wort", so das Fazit von Horst Lichter, der den plötzlichen Abbruch seines Gastes gewohnt tiefenentspannt wegmoderiert. Immerhin geht die Sendung auch ohne wertlosen Plunder von mies gelaunten Magiern weiter.

"Bares für Rares" läuft immer montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: