Affront bei "Bares für Rares": Verkäuferin pfeift auf Regeln der Show und bricht einfach ab

Köln - Das kommt bei "Bares für Rares" auch nicht häufig vor! Obwohl eine Händlerin den Preis der Expertise zahlen will, haut die Verkäuferin einfach ab.

Experte Albert Maier (74) kann dem Wunschpreis der Verkäuferin nicht zustimmen.
Experte Albert Maier (74) kann dem Wunschpreis der Verkäuferin nicht zustimmen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Helene Ternes hat eine sehr auffällige Statue mit in die heiligen Trödelhallen der beliebten ZDF-Sendung im Pulheimer Walzwerk bei Köln gebracht.

Sie wolle sich von der prunkvollen Skulptur trennen, um einige Tausend Euro für ihre Urlaubskasse zu ergattern, wie sie Moderator Horst Lichter (62) direkt erklärt.

Daher nimmt Experte Albert Maier (74) das gute Stück genauestens unter die Lupe. Allerdings muss er Helene enttäuschen. Denn er attestiere der Bronze zwar eine gute Qualität, doch da die Statue recht häufig produzierte wurde, mindere sich ihr Wert.

Bares für Rares: Händler nehmen Expertise auseinander: Verkäufer erlebt bei "Bares für Rares" ein Debakel
Bares für Rares Händler nehmen Expertise auseinander: Verkäufer erlebt bei "Bares für Rares" ein Debakel

Zudem sei die heroische Pose des Motivs heutzutage nur schwer verkäuflich. Deshalb seien 1500 Euro für das Objekt ein realistischer Preis. Mit ganz viel Glück könne die Bronze jedoch 2000 Euro bringen.

Obwohl die Verkäuferin mit deutlich mehr Geld gerechnet hat, entschließt sie sich, die Händlerkarte von Horst entgegenzunehmen - und begeht einen Fehler, der zum Regelbruch der Sendung führt.

Die Bronze ist heute nur schwer verkäuflich.
Die Bronze ist heute nur schwer verkäuflich.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

"Bares für Rares": Verkäuferin setzt sich eigenmächtig neue Schmerzgrenze

Händlerin Susanne Steiger (41) ist bereit, 1500 Euro zu bezahlen.
Händlerin Susanne Steiger (41) ist bereit, 1500 Euro zu bezahlen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Denn trotz der eindeutigen Expertise setzt sich Helene eine neue Schmerzgrenze. Diese liegt nun bei 2000 Euro. Daher stellt sich die Frage, ob sie unter dieser Prämisse auch in den Händlerraum gedurft hätte, oder ob der Entertainer ihr die Karte verweigert hätte.

Zunächst sieht es jedoch sogar so aus, als könne die Verkäuferin wirklich ihren neuen Wunschpreis erzielen, denn das erste Gebot von Ludwig Hofmaier (82) liegt schon bei satten 1200 Euro.

Susanne Steiger (41) setzt als Zweites sogar noch einen drauf und bietet bereits die von Maier angesprochenen 1500 Euro.

Bares für Rares: Nach brisanten Infos: "Bares für Rares"-Kandidat bricht TV-Auftritt im ZDF sofort ab!
Bares für Rares Nach brisanten Infos: "Bares für Rares"-Kandidat bricht TV-Auftritt im ZDF sofort ab!

Dann jedoch gibt es kein weiteres Gebot, sodass Susannes Gebot das höchste bleibt. Ganz zum Unmut von Helene, die sich auf einmal auch nicht mehr bereiterklärt, die Skulptur zu verkaufen.

Deshalb schnappt sie sich ihre Bronze und verlässt etwas erbost den Händlerraum.

"Bares für Rares" läuft immer montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: