"Bares für Rares"-Verkäufer lässt Händler sitzen und schießt 8000 Euro in den Wind!

Köln - Das hat es bei "Bares für Rares" noch nicht oft gegeben: Obwohl die Händler mehr als den Schätzwert von 7500 Euro bieten, bricht der Verkäufer die Show plötzlich ab! Aber warum?

Benno Willmann will bei "Bares für Rares" eigentlich eine teure Luxusuhr zu Geld machen.
Benno Willmann will bei "Bares für Rares" eigentlich eine teure Luxusuhr zu Geld machen.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Benno Willmann aus Offenburg hat bei seinem Besuch in der beliebten ZDF-Trödelshow ein "Highlight der Armbanduhren-Geschichte" mitgebracht, wie er selbst sagt. Dabei handelt es sich um eine originale TAG Heuer Monaco.

"Oh wow, kennt man", staunt auch Moderator Horst Lichter (62) als er das kleine Zeiger-Werk zum ersten Mal sieht. Um den Wert überprüfen zu lassen, übergibt der ehemalige TV-Koch das Wort an seinen Experten Sven Deutschmanek.

Der 47-Jährige erklärt, dass die Firma Heuer erstmals wasserdichte und viereckige Gehäuse mit Automatik-Selbstaufzug anbot. Berühmt wurde die spezielle "Monaco"-Uhr jedoch durch einen zufälligen Auftritt in einem Film.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Experte misslingt Schätzung: Rentner sahnt richtig ab!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Experte misslingt Schätzung: Rentner sahnt richtig ab!

Schauspieler und Rennfahrer Steve McQueen (1930 - 1980) trug sie im Jahr 1971 im legendären Filmklassiker "Le Mans". "Dann ist ein riesiger Hype um diese Uhr entstanden", erklärt der Sachverständige.

Willmann erwarb das Modell mit der Referenznummer 11-33-B in blauer Farbe 1998 in Italien. Weil es in einem "jämmerlichen Zustand" war, ließ er es aufhübschen. Unter anderem das Armband, das Zifferblatt und die Glasscheibe sind neu, wie Deutschmanek erkennt.

Der Experte Sven Deutschmanek (47) schätzt den Wert der "TAG Heuer Monaco" von 1970 auf bis zu 7500 Euro.
Der Experte Sven Deutschmanek (47) schätzt den Wert der "TAG Heuer Monaco" von 1970 auf bis zu 7500 Euro.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Uhren-Liebe mehr wert als 8000 Euro: Verkäufer nimmt Objekt wieder mit heim!

Juwelierin Susanne Steiger (41) hätte die Uhr gerne gekauft, doch letztendlich guckten alle Händler in die Röhre. Der Verkäufer nahm seine Uhr wieder mit.
Juwelierin Susanne Steiger (41) hätte die Uhr gerne gekauft, doch letztendlich guckten alle Händler in die Röhre. Der Verkäufer nahm seine Uhr wieder mit.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Satte 8000 Euro möchte der Studio-Gast mit dem Verkauf erzielen. Da kann der Experte nicht ganz mitgehen. Er taxiert den Wert auf 6500 bis 7500 Euro. Auch damit wäre der Verkäufer durchaus einverstanden.

Im Händlerraum werden die Augen aller Beteiligten sofort groß, als ihnen die TAG Heuer Monaco präsentiert wird. Susanne Steiger (41) wirft sofort ein Gebot von 4000 Euro in den Raum. Auch andere potenzielle Käufer zeigen reges Interesse.

Am Ende ist die Juwelierin sogar bereit, den Höchstpreis aus der Expertise von 7500 Euro auf den Tisch zu blättern. Da wird Willmann plötzlich emotional und stellt klar: "Ich hänge so sehr an der Uhr, ich würde sie wahnsinnig gerne wieder mitnehmen."

Bares für Rares: Enttäuschung bei "Bares für Rares": Verkäuferin bekommt Mega-Expertise, doch es gibt ein böses Erwachen
Bares für Rares Enttäuschung bei "Bares für Rares": Verkäuferin bekommt Mega-Expertise, doch es gibt ein böses Erwachen

Auch ein allerletztes Gebot von Daniel Meyer (50) schlägt er aus, obwohl dieser ihm tatsächlich die geforderte Wunschsumme von 8000 Euro für die "Monaco" bezahlen will. "Is' nur Geld", so das lässige Statement des Doch-Nicht-Verkäufers.

"Ich habe mich nochmal mehr in die Uhr verliebt. Ich habe gedacht, ich kann sie doch nicht jetzt einfach abgeben", lautet Willmanns abschließende Begründung für den geplatzten Deal.

"Bares für Rares" läuft montags bis freitags ab 15.05 Uhr im ZDF oder vorab bereits in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: