"Bares für Rares" fliegt aus dem TV-Programm: Das steckt dahinter

Köln – Fans der Kultsendung "Bares für Rares" dürfte es vielleicht aufgefallen sein: Seit ein paar Tagen wird die Show mit Moderator Horst Lichter (59) im ZDF nicht mehr ausgestrahlt.

Horst Lichter (59) ist seit Jahren Moderator bei "Bares für Rares". Auch wenn die Sendung kurzzeitig ausfällt, wird er weiterhin durch die Show führen.
Horst Lichter (59) ist seit Jahren Moderator bei "Bares für Rares". Auch wenn die Sendung kurzzeitig ausfällt, wird er weiterhin durch die Show führen.  © Henning Kaiser/dpa

Die beliebte Trödel-Show ist seit Jahren fester Bestandteil des Programms.

Jeden Wochentag verfolgen Fans die Sendung ab 15.05 Uhr und begutachten gemeinsam mit den Experten und Händlern kuriose Raritäten.

Zuschauerinnen und Zuschauer werden die nächsten Tage jedoch auf ihre Dosis Trödel verzichten müssen, denn das ZDF musste im aktuellen Programm Platz für die aktuellen Olympia-Berichterstattungen aus Tokyo machen.

Bachelorette: Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"
Bachelorette Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"

Deshalb wird "Bares für Rares" erstmal auf das Abstellgleis verfrachtet. Doch keine Sorge: Die Show wird nicht für immer aus dem Programm verschwinden, sondern nur temporär.

In den kommenden zehn Tagen wird die Raritäten-Show dreimal aus dem Programm entfernt: am 3. August, am 5. August und am 7. August.

"Bares für Rares" weiterhin online zu verfolgen

An den Tagen haben unter anderem Reiten, Gewichtheben, Ringen, Boxen, Klettern, Synchronschwimmen, Tischtennis oder Volleyball Vorrang. Erst am 9. Juli wird das ZDF sein gewohntes Programm wieder aufnehmen.

"Bares für Rares" wird für Fans, die nicht verzichten können, aber weiterhin online ausgestrahlt und kann in der Mediathek oder ab 18.30 Uhr bei ZDFneo verfolgt werden.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Bares für Rares: