"Bares für Rares"-Händler irritiert: Seniorin schockt mit unerwarteter Aktion

Köln - Eine zugegebenermaßen etwas eigenwillig wirkende Verkäuferin möchte bei "Bares für Rares" einen opulenten Ring loswerden. Doch obwohl ihr Wunschpreis übertroffen wird, kommt im Händlerraum plötzlich alles anders!

Rosemarie Knierim-Rohde (73) möchte bei "Bares für Rares" ein Geschenk ihrer Nachbarin verkaufen, das ihr nicht mehr gefällt.
Rosemarie Knierim-Rohde (73) möchte bei "Bares für Rares" ein Geschenk ihrer Nachbarin verkaufen, das ihr nicht mehr gefällt.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Im Gespräch mit Moderator Horst Lichter (62) erklärt Rosemarie Knierim-Rohde (73), dass ihr das Schmuckstück einst von einer Nachbarin geschenkt wurde. Deren Mann habe den Ring entworfen und handgefertigt. Ein absolutes Unikat also.

Heide Rezepa-Zabel ist sofort schwer begeistert von dem Objekt. "Ich sehe deutlich, dass der Ring von einem Goldschmied gearbeitet wurde", erklärt die Expertin. Auch Lichter will mitreden: "Und ich sehe jede Menge Brillanten!"

Dies kann die 58-jährige Kunsthistorikerin ohne Zweifel bestätigen. Auch die Reinheit der Steine, die in unterschiedlicher Größe vertreten sind, stuft sie als "sehr gut" ein.

Bares für Rares: Paukenschlag bei "Bares für Rares": Experte nennt Rekordsumme, doch Verkäufer bricht einfach ab
Bares für Rares Paukenschlag bei "Bares für Rares": Experte nennt Rekordsumme, doch Verkäufer bricht einfach ab

Nur der Besitzerin gefällt der 750er-Goldring eben überhaupt nicht. "Zu verspielt", betont Rosemarie. Deshalb will sie ihn unbedingt loswerden. Ein Juwelier habe ihr bereits 2000 Euro geboten. Weil dieser den Ring jedoch zerlegen wollte, lehnte die 73-Jährige ab.

In der ZDF-Trödelshow möchte die Rentnerin nun dieselbe Summe erzielen. Doch was sagt die Expertin dazu? Rezepa-Zabel hat an dem Klunker wenig auszusetzen und hält den aufgerufenen Wunschpreis daher durchaus für realistisch.

Der 750er-Goldring ist mit zahlreichen Brillanten besetzt und soll laut Expertin Heide Rezepa-Zabel (58) rund 2000 Euro wert sein.
Der 750er-Goldring ist mit zahlreichen Brillanten besetzt und soll laut Expertin Heide Rezepa-Zabel (58) rund 2000 Euro wert sein.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Wunschpreis übertroffen, doch Verkäuferin lässt den Deal platzen

Juwelierin Susanne Steiger (41) und ihre Händlerkollegen schauten am Ende ziemlich bedröppelt in die Röhre.
Juwelierin Susanne Steiger (41) und ihre Händlerkollegen schauten am Ende ziemlich bedröppelt in die Röhre.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Im Händlerraum stößt das Objekt ebenfalls auf Begeisterung. "Wow! Als hätte jemand all seine Schätze auf einen Haufen geworfen, damit die nochmal so richtig funkeln", schwärmt Daniel Mayer (51).

Auch Susanne Steiger (41) ist mächtig angetan von dem Brillantring. "Das ist ein Blitzlichtgewitter, wenn man ihn hier in die Lampen hält", freut sich die Juwelierin. Besser könnten die Karten für Rosemarie also eigentlich gar nicht stehen.

Schnell entbrennt ein Bieterkrieg. Nachdem David Suppes (35) 2400 Euro geboten hat, erkundigt sich Steiger bei der Verkäuferin, was sie von der Summe halte. Die Seniorin gesteht, dass die Expertise längst erreicht sei, "aber mir wird immer bewusster, was für ein wunderschönes Stück das ist".

Bares für Rares: Preis-Schock bei "Bares für Rares": Verkäuferin wird gleich zweimal heftig enttäuscht
Bares für Rares Preis-Schock bei "Bares für Rares": Verkäuferin wird gleich zweimal heftig enttäuscht

Prompt fordert die 73-Jährige mehr Geld, doch damit stößt sie bei den Händlern auf taube Ohren. "Den ganzen emotionalen Hintergrund, den wird Ihnen niemand in Geld bezahlen", stellt Steiger klar. Die Verkäuferin zeigt sich verständnisvoll, sorgt dann aber für einen Paukenschlag. Rosemarie sagt: "Dann sind Sie mir aber nicht böse, wenn ich ihn wieder mitnehme!"

Sichtlich irritiert nehmen die potenziellen Käufer den plötzlichen Abbruch der Verhandlungen zur Kenntnis und verabschieden die Dame aus dem TV-Studio. Steiger glaubt, dass sich die Dame während der Sendung einfach neu in den Ring verliebt habe.

"Bares für Rares" läuft immer montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: