Schwerer Unfall von "Bauer sucht Frau"-Iris: "Ich hätte tot sein können!"

Oldenburg - Vor gut einem Jahr hat sich "Bauer sucht Frau"-Star Iris Abel (52) einer freiwilligen Operation unterzogen, sie ließ sich den Magen verkleinern, um deutlich an Gewicht zu verlieren. Jetzt folgte der nächste Eingriff - unfreiwillig!

Uwe Abel (50) und seine Iris (52) lernten sich 2011 bei "Bauer sucht Frau" kennen, sind seitdem unzertrennlich.
Uwe Abel (50) und seine Iris (52) lernten sich 2011 bei "Bauer sucht Frau" kennen, sind seitdem unzertrennlich.  © Instagram/iris.abel.official

Iris Abel saß vor wenigen Tagen im Evangelischen Krankenhaus in Oldenburg. "Ich warte seit 6.30 Uhr heute Morgen auf ein Bett. Um 1 soll ich operiert werden. Super, das macht Spaß", zählte die Frau von Schweinebauer Uwe (50) die Stunden. 

Zwei Tage später die gute Nachricht: "Ich habe doch noch ein Bett bekommen und bin am Nachmittag operiert worden", sagte sie ihren über 28.000 Instagram-Followern. Aber was hatte die 52-Jährige überhaupt?

Anfang des Jahres schaffte sich die Pferdefreundin Wallach Fluffy zu. Der schwarze Warmblüter war allerdings von Beginn an ein echter Sturkopf und keinesfalls einer der ruhigeren Sorte.

Vor zwei Wochen dann der folgenschwere Vorfall: Iris Abel wurde während des Reitens von dem Vierbeiner abgeworfen, landete kopfüber auf dem Boden. 

"Ich hatte eine Sicherheitsweste an und auch einen Helm auf. Der Helm ist trotzdem gerissen, ich hatte einen richtigen Köpper vom Pferd gemacht", erzählt sie jetzt im RTL-Interview. "Ich habe es knacken gehört, als ich auf dem Boden aufgekommen bin und dachte: 'Was ist jetzt gebrochen?'" 

Glück im Unglück für Iris, aber tagelange Schmerzen

Iris musste operiert werden, nachdem Wallach Fluffy sie beim Reiten abgeworfen hatte.
Iris musste operiert werden, nachdem Wallach Fluffy sie beim Reiten abgeworfen hatte.  © Instagram/iris.abel.official

Zwei Bänder hat sich die angeheiratete Bäuerin bei dem Unfall gerissen, ihr Schlüsselbein war angebrochen - OP! 

Der Eingriff verlief aber planmäßig und gut. "Was soll ich sagen? Es tut scheiße weh, so eine Schulter-OP. Da ist der ganze Arm in Mitleidenschaft gezogen, dann auch noch der rechte. Jetzt habe ich sechs bis acht Wochen Spaß daran."

Sie sagt auch, dass sie ein Pflegefall hätte sein können und wird noch deutlicher: "Oder auch im Koma oder tot!"

Seit letzter Woche ist sie aber wieder bei ihrem Uwe im niedersächsischen Dötlingen bei Oldenburg. Iris strebt ein Comeback auf dem Rücken eines Pferdes an, aber wohl nicht auf Fluffys. "Wenn ich wieder fit bin muss ich mir überlegen, was aus meinem Fluffy und mir wird."

Letztes Jahr hatte sich die 52-Jährige den Magen verkleinern lassen, liebäugelte nach dem Purzeln der Pfunde auch mit einer Fettschürzen-Entfernung. Von 117 Kilo Startgewicht ging es deutlich runter, ihr Wunschgewicht sind 60 bis 65 Kilogramm. 

Schon vor einem Jahr sagte sie, dass die reiten wolle, "ohne dass der Gaul unter mir zusammenbricht, weil ich wie ein unbewegliches Michelin-Männchen darauf sitze." Selbst mit weniger auf den Hüften ging das aber leider schief...

Titelfoto: Instagram/iris.abel.official

Mehr zum Thema Bauer sucht Frau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0