Erste Folge "SOKO Leipzig" 2021! Jan Maybach blickt auf seine dunkle Vergangenheit

Leipzig - Hochspannung und Drama pur bei "SOKO Leipzig"! Der mittlerweile dienstälteste Ableger der Krimireihe leitet das neue Jahr mit einer nervenaufreibenden Story rund um einen seiner wohl bekanntesten Kommissare ein: Jan Maybach. Eigentlich war zum Neujahrsstart eine Doppelfolge geplant, doch diese musste nun leider ausfallen.

Jan Maybach zusammen mit Juli Seger. Was hat die junge Frau mit dem Fall zu tun?
Jan Maybach zusammen mit Juli Seger. Was hat die junge Frau mit dem Fall zu tun?  © ZDF/Uwe Frauendorf

In der ersten Folge "Rotkäppchen" beginnt alles mit einer Frau mit rotem Kapuzenpulli, die plötzlich zu Jan ins Auto steigt und ihn bittet, schnell loszufahren. Jan nimmt die Frau ein paar Straßen mit, bis sie plötzlich und überstürzt das Auto verlässt.

Tom und Kim ermitteln derweil in einem Mordfall, der sich in einem "Späti" ereignete. Zeugen berichten von einer Frau mit rotem Kapuzenpulli, die kurz nach der Tat aus dem Geschäft geflohen war. Wem hat Jan da zur Flucht verholfen?

Die Antwort: Juli Seger, die kurz darauf als mögliche Zeugin identifiziert wird. Die Ermittlungen ergaben mittlerweile, dass der "Späti"-Inhaber Verbindungen zu einem Drogenkartell besaß. Auch Juli scheint dabei eine tragende Rolle zu spielen.

Das Problem: Die junge Frau behauptet, Gesichtsblind zu sein und sich keine Gesichter merken zu können. Die Krankheit gibt es tatsächlich. Jan zweifelt jedoch daran, dass sie die Wahrheit sagt.

Für seine Ermittlungen gibt sich Jan Maybach als potentieller Drogen-Kunde aus. Dabei trifft er auf Jonas Prümm der gerade das sogenannte "Koks-Taxi" in Anspruch genommen hat.
Für seine Ermittlungen gibt sich Jan Maybach als potentieller Drogen-Kunde aus. Dabei trifft er auf Jonas Prümm der gerade das sogenannte "Koks-Taxi" in Anspruch genommen hat.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Um mehr über die Drogengeschäfte zu erfahren, gibt sich Jan als potenzieller Kunde aus. Die Suche nach Antworten zwingt ihn schließlich dazu, sich seiner eigenen dunklen Vergangenheit zu stellen.

UPDATE, 9.52 Uhr: Doppelfolge "SOKO Leipzig" fällt aus

Eigentlich war für den heutigen Freitag eine Doppelfolge von "SOKO Leipzig" geplant. Im Anschluss an "Rotkäppchen" sollte um 22 Uhr "Die Mörder meiner Tochter" ausgestrahlt werden.

Wie TAG24 nun erfuhr, musste die zweite Folge jedoch wegen einer Sondersendung verschoben werden. "Die Mörder meiner Tochter" läuft am kommenden Freitag, 15. Januar, im ZDF.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0