Diese "DSDS"-Kandidatin ist keine Unbekannte: "Lebe ein Leben, wovon jeder träumt!"

Hamburg - "Deutschland sucht den Superstar" startet am Samstag mit einem selbsternannten "Moneygirl": Die Hamburgerin Sallie Prieve (21) will die Jury mit ihrer Stimme überzeugen, um endlich im Rampenlicht stehen zu können.

Sallie Prieve (22) alias "Moneygirl" will die Jury mit einem Song von Doja Cat überzeugen. Ob ihr das gelingt?
Sallie Prieve (22) alias "Moneygirl" will die Jury mit einem Song von Doja Cat überzeugen. Ob ihr das gelingt?  © RTL / Stefan Gregorowius

Dabei dürfte Sallie dem ein oder anderen Zuschauer bereits bekannt vorkommen. Zumindest Juror Pietro Lombardi (30) kann sich scheinbar sofort an sie erinnern: "Warst du nicht bei unserer Staffel dabei?"

Recht hat er: Schließlich trat Sallie schon 2019 einmal vor die DSDS-Jury, konnte damals jedoch nicht so recht überzeugen. Wieso also ein zweiter Versuch?

Zumindest optisch hat sich die Hamburgerin seit ihrem letzten Auftritt ganz schön verändert: neue Haarfarbe, Extensions, ein aufgespritzter Po.

DSDS: "DSDS": Hier suchen Dieter Bohlen und Co. in diesem Jahr den Superstar
Deutschland sucht den Superstar "DSDS": Hier suchen Dieter Bohlen und Co. in diesem Jahr den Superstar

"Kannst du da sitzen drauf?", will Chef-Juror Dieter Bohlen (68) von ihr wissen. "Ja, klar!", betont Sallie lachend.

Doch auch ihre Karriere scheint Sallie in den vergangenen Jahren ganz schön gepusht zu haben...

Sallie Prieve alias "Sallie Spring" bei YouTube

Auch bei Instagram ist Sallie Prieve aktiv

Ob das "Moneygirl" die DSDS-Jury überzeugen kann?

"Singen, Schauspielen, Modeln, was auch immer", beschreibt sie der Jury, was sie alles so auf dem Kasten hat. Dabei gehe es ihr aber vordergründig darum, berühmt zu werden. Einen Luxus-Lifestyle könne sie sich auch jetzt schon leisten - das lässt sich auch an ihrem Kleidungsstil ablesen.

Im RTL-Interview prahlte sie auch schon damit, gerne bis zu 20.000 Euro im Monat fürs Shoppen zu verprassen. "Ich lebe halt ein Leben, wovon jeder träumt", so Sallie, die auch mit OnlyFans ihr Geld verdient.

Jetzt hoffe sie aber noch auf eine Musik-Karriere. Immerhin: Nach ihrem DSDS-Auftritt veröffentlichte Sallie gleich zwei Musikvideos bei YouTube, die Hunderttausende Klicks aufweisen können. Doch darin rappt die 22-Jährige eher, als dass sie singt.

Die Jury möchte sie nun mit "Juicy" von Doja Cat (27) überzeugen. Ob das "Spring Moneygirl" aber mit ihrem Auftritt auch zum Recall-Girl werden kann?

Das erfahrt Ihr am Samstagabend, ab 20.15 Uhr, bei "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL oder schon jetzt im Stream bei RTL+.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: