Die Geissens: Mit Hubschrauber kurz mal zum Strand

Köln/Dominikanische Republik - Urlaub und Arbeit trotz Corona-Pandemie? Für die Geissens ist das alles kein Problem. Aktuell sind sie in der Dominikanischen Republik eingetrudelt und dort stehen neben Dreharbeiten auch entspannte Urlaubszeiten an.

Robert Geiss (56) zeigt den Hubschrauber, mit dem die Geissens zum Strand flogen.
Robert Geiss (56) zeigt den Hubschrauber, mit dem die Geissens zum Strand flogen.  © Instagram/Robert Geiss

Wie reich die Geissens wirklich sind, zeigt ein kleiner Ausschnitt aus dem Leben der Promi-Familie, den Familienboss Robert Geiss (56) jetzt bei Instagram postete.

So gönnte er sich und seiner Frau Carmen Geiss (55) und den beiden Kindern Shania (16) und Davina Geiss (17) einen kurzen Trip zum Strand.

Während bodenständige Familien im Urlaub wohl auf den Mietwagen, das Fahrrad oder einen Shuttle-Bus zurückgreifen würden, setzten die Geissens mal wieder Luxus-Standards.

Sie flogen per Helikopter zum Strand. Einen Zwischenstopp in einem Restaurant legten sie auch noch ein. Danach ging es weiter zum Strand.

"Was kann schneller sein, als der Helikopter, um zum Beach zu kommen?" fragte sich auch Robert Geiss und gab sich daher automatisch die korrekte Antwort für den wohl schnellsten Strand-Transfer.

Bereits vor wenigen Tagen hatte seine Frau Carmen das neue Urlaubsziel der reichen Familie bei Instagram verraten: "Wir sind startklar ✈️ Ab geht‘s in die Dominikanische Republik🇩🇴 Dort warten wieder viele Abenteuer auf uns und wir sind schon ganz gespannt 🤩 "

Robert Geiss bei Instagram mit Hubschrauber

Die Geissens jetten durch die Welt

Robert Geiss (56) und Carmen Geiss (55) bei einem Zwischenstopp per Hubschrauber.
Robert Geiss (56) und Carmen Geiss (55) bei einem Zwischenstopp per Hubschrauber.  © Instagram/Carmen Geiss

Neben Erholungsurlaub in der "DomRep" stehen für die Promi-Familie aber auch Drehtage für ihre eigene TV-Show an, wie der 56-Jährige berichtete.

Die Geissens leben damit auch trotz der weltweiten Corona-Pandemie ihren Traum vom Arbeiten, Reisen und gemeinsamen Familienleben weiter.

Die beiden Kinder haben Fernunterricht, Robert und Carmen können mit ihrer eigenen TV-Produktionsfirma weitere Folgen für ihre TV-Show bei RTLZwei drehen und trotzdem haben sie die Chance auf weltweite Reisen.

Zuletzt war die Kölner Familie, die in Monaco lebt, unter anderem in Dubai.

Teilweise müssen die Promis für ihr protzig wirkendes Reiseverhalten Kritik und fiese Kommentare einstecken. Gleichzeitig erleben die Geissens die Auswirkungen der Corona-Pandemie aber auch hautnah.

So bilanzierte Carmen Geiss die wirtschaftlichen Schäden der Reisebranche und lebte phasenweise selbst isoliert.

Titelfoto: Instagram/Carmen Geiss

Mehr zum Thema Die Geissens:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0