"Germany's Next Topmodel"-Kritik: Model-Branche will "nichts mit GNTM-Girls zu tun haben"

Kassel - Die aktuelle Staffel von "Germany's Next Topmodel" (GNTM) läuft auf Hochtouren, doch Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa (26) sorgt für Misstöne im auf Hochglanz polierten GNTM-Kosmos. Am gestrigen Samstag veröffentlichte die selbsterklärte Mindset-Influencerin ein YouTube-Video, in dem sie unter anderem die vielleicht größte Hoffnung zerstört, welche junge Frauen dazu bewegen kann, an der Reality-Show von und mit Heidi Klum (49) teilzunehmen.

Mindset-Influencerin Lijana Kaggwa (26) war Kandidatin der GNTM-Staffel 2020 - sie schaffte es bis ins Finale, stieg dann aber vor laufender Kamera aus der Show aus.
Mindset-Influencerin Lijana Kaggwa (26) war Kandidatin der GNTM-Staffel 2020 - sie schaffte es bis ins Finale, stieg dann aber vor laufender Kamera aus der Show aus.  © Screenshot/Instagram/lijanarisen

Die 26-Jährige mit ugandischen Wurzeln aus dem nordhessischen Kassel hat ihr Video mit "The day after TOPMODEL" überschrieben. Sie will darin zu ihren Fans über ihre "Erfahrungen nach GNTM" sprechen, erklärt sie am Anfang des Clips.

Lijana berichtet über sehr intensive Erlebnisse, die sie als Ex-Kandidatin der Castingshow machen musste, insbesondere über das Cybermobbing, mit dem sie damals konfrontiert wurde. Inzwischen hat die 26-Jährige dieses Thema zu ihrem Beruf gemacht, sie engagiert sich als Influencerin gegen Hass und Mobbing im Internet.

Nach ihrem freiwilligen Ausstieg aus dem GNTM-Finale 2020 sei aber zunächst unklar gewesen, in welche Richtung sich ihr Leben entwickeln würde.

GNTM: GNTM-Halbfinale schon am Dienstag: Wer überzeugt beim Helikopter-Shooting, wer stürzt ab?
Germany's Next Topmodel GNTM-Halbfinale schon am Dienstag: Wer überzeugt beim Helikopter-Shooting, wer stürzt ab?

Tatsächlich versuchte Lijana Kaggwa, eine Karriere als Model einzuschlagen, denn schließlich sei sie zu GNTM gegangen, "um ein Model zu werden". Aus diesem Grund bewarb sie sich "bei den großen deutschen Modelagenturen", verrät sie in ihrem jüngsten YouTube-Video.

Sie bekam demnach zahlreiche Absagen, doch immerhin eine große deutsche Agentur zeigte Interesse, die junge Frau unter Vertrag zu nehmen. Als sie dort vorsprach, erfuhr Lijana zu ihrer Überraschung zunächst den Grund, für die vielen Absagen durch die anderen Agenturen.

Lijana Kaggwa: Für Model-Branche sei Heidi Klum "kein Model, sondern eine Entertainerin"

In ihrem jüngsten YouTube-Video berichtet Lijana Kaggwa (26) über ihre Erfahrungen nach ihrer GNTM-Teilnahme.
In ihrem jüngsten YouTube-Video berichtet Lijana Kaggwa (26) über ihre Erfahrungen nach ihrer GNTM-Teilnahme.  © Screenshot/YouTube/Lijana Risen

Ihr sei erklärt worden, "dass Modelagenturen super ungern Kandidatinnen von GNTM nehmen". Angesichts ihrer Model-Mappe aus der Show habe der Ansprechpartner von der Agentur "gelacht".

Hierzu zeigt die 26-Jährige in dem Video einzelne Fotos aus ihren GNTM-Shootings, unter anderem eines, bei dem sie Kakerlaken auf dem Gesicht hat und eines, bei dem sie in die Tiefe springt. "Das zeigt nicht, dass ich ein Model bin, das zeigt einfach nur, dass ich verrückte, komische Sachen gemacht habe", gab die ehemalige GNTM-Kandidatin die Aussage ihres Gesprächspartners von der Modelagentur zu den Bildern wieder.

"Da hat er einfach gesagt, das hat für Modelagenturen keinen Mehrwert", zitierte die 26-Jährige weiter aus dem Gespräch.

GNTM: Novum im GNTM-Finale: Sie sind die beiden Gewinner
Germany's Next Topmodel Novum im GNTM-Finale: Sie sind die beiden Gewinner

"Er hat das so begründet, dass er halt sagt, Heidi selber fehlt die Erfahrung zum Modeln", berichtet Lijana von der Unterhaltung. Für die Model-Branche sei Heidi Klum "kein Model, sondern eine Entertainerin".

"Und deswegen will die Model-Branche nichts mit GNTM-Girls zu tun haben", setzt die Ex-Kandidatin in dem Clip hinzu.

Lijana Kaggwa löste 2022 durch Enthüllungen großen GNTM-Skandal aus

Mit diesem Erfahrungsbericht zerstört die 26-Jährige die vielleicht stärkste Hoffnung, die jungen Frauen dazu antreiben kann, sich als GNTM-Kandidatin zu bewerben.

Lijana Kaggwas eigener Ausflug in die professionelle Model-Arbeit währte nicht lange. Sie sei aufgrund der Darstellung ihrer Person durch "Germany's Next Topmodel" in der Model-Branche "komplett verbrannt" gewesen.

Das YouTube-Video vom Samstag ist nicht der erste kritische Beitrag der 26-Jährigen zu der Show. Vor rund zwei Wochen veröffentlichte sie ebenfalls einen GNTM-kritischen Bericht. Im letzten Jahr sorgte die Ex-Kandidatin mit Enthüllungen über die Produktionsbedingungen von "Germany's Next Topmodel" sogar für einen großen Skandal.

Titelfoto: Montage: Screenshot/YouTube/Lijana Risen, Screenshot/Instagram/lijanarisen

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: