Gewinnerin Simone Kowalski über GNTM-Trauma: "Heidi trägt die Verantwortung"

Hamburg/Los Angeles - Nach den Enthüllungsvideos von Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa (26) und weiteren Vorwürfen ehemaliger Teilnehmerinnen kündigt sich nun ein weiterer Paukenschlag gegen die ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel"-Show an. Dieses Mal offenbar mit internationaler Unterstützung.

Heidi Klum (49, l.) kürte Simone Kowalski (25) 2019 zu "Germany's Next Topmodel".
Heidi Klum (49, l.) kürte Simone Kowalski (25) 2019 zu "Germany's Next Topmodel".  © Rolf Vennenbernd/dpa, Screenshot Instagram/simone.kowalski (Bildmontage)

Nachdem es seit ihrem Sieg 2019 immer wieder ruhig um Simone Kowalski (25) geworden war, will sich die hübsche Blondine nun offenbar noch einmal mit aller Deutlichkeit zu den Hintergründen ihres Rückzugs aus der Öffentlichkeit melden.

Am Donnerstagabend wolle sie dafür in einem Instagram-Live mit Lisa D'Amato (41), einer ehemaligen Teilnehmerin von "America's Text Topmodel", über ihre Erfahrungen in der Castingshow sprechen.

"Ich habe vor zwei Jahren von Simis Story erfahren", schreibt Lisa dazu auf ihrem Instagram-Account. "Sie ist bereit dazu, sie mit der Welt zu teilen, und ich bin so stolz auf sie."

Sommerhaus der Stars: Beziehungsdramen und Trennung vor den Kameras im Sommerhaus: "Du bist das letzte Stück Scheiße"
Das Sommerhaus der Stars Beziehungsdramen und Trennung vor den Kameras im Sommerhaus: "Du bist das letzte Stück Scheiße"

In einem Kommentar zu dem Post erklärte Simone dazu: "Topmodel ist sehr gefährlich für die heutige und die früheren Generationen! Viele junge Frauen haben ein mentales Trauma!" Nach vier Jahren Stille wolle sie nun endlich offen darüber reden.

Die TV-Produktion verbreite Angst und unterstütze "Mobbing auf einer ganz anderen Ebene". Teilnehmerinnen würden anschließend glauben, nicht gut genug zu sein.

Und Simone machte auch Model-Mama Heidi Klum (49) in ihrem ersten Statement bereits schwere Vorwürfe...

Ex-"America's Next Topmodel"-Kandidatin Lisa D'Amato bei Instagram

Instagram-Livestream mit Simone Kowalski und Lisa D'Amato

"Heidi sagt, nur die Gastgeberin zu sein, aber sie trägt die Verantwortung, zumindest mit dem Schmerz und Trauma konfrontiert zu werden, das vielen Mädchen zugefügt wurde!", so die 25-Jährige weiter.

In ihrer eigenen Instagram-Story erklärte Simone derweil, sie wolle weder Heidi Klum noch ProSieben angreifen, sondern einfach nur über die Gefahren des TV-Formats aufklären.

Der Live-Stream mit Simone und Lisa soll am Donnerstagabend, 18 Uhr, stattfinden.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Screenshot Instagram/simone.kowalski (Bildmontage)

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: