Schnipp, schnapp, Haare ab bei "Germany's Next Topmodel: "Als ob dir jemand die Knochen bricht"

Berlin/Halle (Saale) - Bei "Germany's Next Topmodel" hieß es auch in der diesjährigen Staffel wieder: Schnipp, schnapp, Haare ab! Vor allem die lange, blonde Mähne von Teilnehmerin Mareike (26) musste in der Umstyling-Folge dran glauben. Und das bedeutete natürlich - wie sollte es auch anders sein? - Drama, Drama, Drama.

Heidi Klum (47) bei den Dreharbeiten der aktuellen GNTM-Staffel - in der Umstyling-Folge musste besonders Kandidatin Mareike (26) Haare lassen.
Heidi Klum (47) bei den Dreharbeiten der aktuellen GNTM-Staffel - in der Umstyling-Folge musste besonders Kandidatin Mareike (26) Haare lassen.  © Kay Nietfeld/dpa

Während das ganze Land monatelang auf einen Friseur-Termin wartete, durften sich die GNTM-Kandidatinnen einen neuen Look verpassen lassen - doch statt für Freude sorgte das eher für lange Gesichter.

Mareike aus Halle machte die Aussicht auf einen Top-Stylisten offenbar ganz besonders zu schaffen: "Kann doch nicht sein, dass diese schönen Haare abkommen hier!"

Doch unerbittlich wurde die Schere angesetzt - allerdings blieb der Spiegel vorerst verdeckt. Als Mareike sich schließlich durch den Schopf fuhr, schien Panik in ihr aufzusteigen: "Das fühlt sich richtig kurz an!" Nun ja... das ist es auch.

Mit einem dramatischen Vergleich versuchte das Nachwuchs-Model ihr Leid zu verdeutlichen: "Das fühlt sich jetzt nicht an für mich wie eine OP am offenen Herzen, aber es ist schon vergleichbar mit einer Knie-OP auf jeden Fall." Ob die 26-Jährige lieber eine Vollnarkose gehabt hätte?

Auch den Klang der Schere konnte Mareike kaum ertragen: "Als ob dir jemand so Knochen bricht ey. Also dieses Geräusch ist so eklig, es tut mir richtig weh im Herzen!"

"Sie läuft als hätte sie in die Hose gemacht"

Radikale Veränderung: Mareikes Mähne musste so einige Zentimeter lassen.
Radikale Veränderung: Mareikes Mähne musste so einige Zentimeter lassen.  © Screenshot/Instagram-Story/mareike.gntm2021.official

Heidi Klum (47) erklärte schließlich die Intention hinter der Prozedur: "Mit dem Umstyling wollte ich erreichen, dass die Mädchen ihre Komfortzone verlassen und neue Seiten an sich entdecken."

Da hat die Model-Mama bei Mareike wohl voll ins Schwarze getroffen, denn die meint: "Ich kann mich selber gar nicht wiederfinden in dieser Frisur." Ihr Urteil: "Schlimm!"

Am Entscheidungstag sah die Welt zum Glück schon wieder anders aus: Im Leo-Anzug von Designer und Gast-Juror Christian Cowan ging's im neuen Look auf den Catwalk - Mareike durfte die Show sogar schließen. "Die Frise, die rockt auf jeden Fall!", konnte sie sich plötzlich freuen.

Doch Heidi war von der Laufsteg-Performance so gar nicht begeistert. "Ihr Walk ist sehr bizarr" und "Sie läuft als hätte sie in die Hose gemacht", kritisierte die 47-Jährige.

Ob sie sich denn so gar nicht verbessert hätte, wollte Mareike dann von Heidi wissen. Die knallharte Wahrheit: "Nee, also heute muss ich sagen, nicht verbessert, ne, eher wieder einen Schritt nach hinten gegangen."

Am Ende konnte Mareike aber mit ihrem Foto überzeugen und wurde in die nächste Runde geschickt. Wie sich die Kandidatin von der OP - äh vom Friseurbesuch - erholt, seht Ihr kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Titelfoto: Screenshot/Instagram-Story/mareike.gntm2021.official

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0