GZSZ live: Chryssanthi Kavazi und Lennart Borchert überraschen mit neuem Look

Berlin - GZSZ-Darstellerin Gisa Zach (46) sprach am Mittwochabend in einem Live-Feed bei Instagram über die aktuelle Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und beantwortete dabei Fragen der Fans. Zu Gast waren dabei auch ihre Serien-Kinder Laura, gespielt von Chryssanthi Kavazi (32) und Moritz, alias Lennart Borchert (22).

Laura-Darstellerin Chryssanthi Kavazi (32, unten) überraschte in dem Live-Feed mit einer wahren Lockenpracht auf dem Kopf.
Laura-Darstellerin Chryssanthi Kavazi (32, unten) überraschte in dem Live-Feed mit einer wahren Lockenpracht auf dem Kopf.  © Screenshot/Instagram/gzsz

In der Folge am Mittwoch kam es zur Versöhnung zwischen Zachs Figur Yvonne und ihrer Tochter Laura - inklusive inniger Umarmung.

Hierbei wurde, ähnlich wie bei einem Kuss zwischen Nazan und Felix, bei den Dreharbeiten getrickst, denn in der Szene sprangen Zachs Tochter und Kavazis Schwester als Doubles ein.

Letztendlich nimmt Yvonne Laura wieder bei sich auf, was insbesondere ihrem Halbbruder Moritz nicht in den Kram passt.

GZSZ: GZSZ-Star Timur Ulkür sorgt am Set für einige lustige Momente
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Star Timur Ulkür sorgt am Set für einige lustige Momente

Borchert kann die Reaktion seiner Figur dabei nachvollziehen, da Moritz von seiner Halbschwester hintergangen wurde und sie ihm bekanntlich sogar eine Entführung anhängen wollte.

Zach sieht die komplizierte Beziehung zwischen ihren Serien-Kindern allerdings nicht als etwas Alltägliches in der Daily Soap an, sondern hält den Konflikt eher für ein Extrembeispiel.

Beim Auftritt von Chryssanthi Kavazi achteten die Fans insbesondere auf ihre Haare, die immer wieder in den Kommentaren thematisiert wurden.

Die Schauspielerin präsentierte sich vor der Webcam nämlich mit einer wahren Lockenpracht und nicht mit geglätteten Haaren, wie Laura. Ob ihr auch in der Serie eine Typ-Veränderung bevorsteht oder ob das nur ihr privater Look war, werden die Fans aufgrund der Vorlaufzeit bei den Dreharbeiten erst in einigen Wochen erfahren.

Lennart Borchert zeigt sich vor der Webcam ohne den Moritz-typischen Oberlippenbart

Bei Moritz-Darsteller Lennart Borchert (22) fehlt deutlich sichtbar der Schnauzbart.
Bei Moritz-Darsteller Lennart Borchert (22) fehlt deutlich sichtbar der Schnauzbart.  © Screenshot/Instagram/gzsz

Auch Lennart überraschte die Follower mit seinem Aussehen, denn eines fiel sofort ins Auge: Der Schnurrbart ist ab!

Wegen seines Schnauzers sah sich der Schauspieler in der Vergangenheit immer wieder mit Hasskommentaren konfrontiert.

Diese machten ihm laut eigener Aussage jedoch nichts aus, denn besonders als Person des öffentlichen Lebens müsse man damit umgehen können.

GZSZ: GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro verrät: Fans erwartet explosives Gerner-Drama
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro verrät: Fans erwartet explosives Gerner-Drama

Gisa Zach sieht Hasskommentare da schon etwas anders: "Klar darf man seine eigene Meinung haben und diese auch kundtun". Dabei dürfe man aber nicht respektlos sein.

Dass die Verantwortlichen bei GZSZ bei der Entscheidung seiner Typ-Veränderung darauf Rücksicht genommen haben, glaubt Borchert hingegen nicht.

Mit dieser Aussage scheint jedoch klar zu sein, dass auch Moritz zukünftig ohne Oberlippenbart den Kolle-Kiez unsicher machen wird.

Gisa Zach erklärt, warum ihrer Meinung nach die Corona-Pandemie bei GZSZ nicht thematisiert wird

Laura (v.l.n.r.), Yvonne und Moritz sind alles andere als eine heile Familie.
Laura (v.l.n.r.), Yvonne und Moritz sind alles andere als eine heile Familie.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Einige Fans fragten ihn dann noch, ob es ihm schwerfalle einen Schwulen zu spielen, was der Darsteller ganz klar verneinte.

Dass es aktuell wegen der Corona-Pandemie keinen Körperkontakt gäbe, erleichtere die Sache zwar, aber während seines Castings war körperliche Nähe noch möglich, sodass er auch mit solchen Szenen bereits Erfahrung sammeln konnte.

Stichwort Corona: Während des Live-Feeds tauchte immer wieder die Frage auf, warum die Pandemie in der Serie keine Rolle spielt.

Gisa glaubt und findet es gut, dass man dabei einfach abschalten kann und andere Geschichten im Mittelpunkt stehen. Die Zuschauer sollen nicht auch noch in der Soap an den Alltag erinnert werden. Das könnte sie ihrer Meinung nach überfordern und sogar noch besorgter machen.

So könnt Ihr also auch weiterhin montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW für 25 Minuten eine heile Welt genießen.

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):