GZSZ-Weihnachtswunder: Johanna kann plötzlich wieder gehen!

Berlin - Das Weihnachtsfest der Gerners scheint in diesem Jahr zuerst unter gar keinem guten Stern zu stehen: Johanna sitzt nach Lillys Behandlungsfehler im Rollstuhl und Yvonne und Jo verbringen Heiligabend ihr zuliebe mit Katrin. Die Stimmung ist im Keller - doch dann kommt alles anders!

Johanna (Charlott Reschke) sitzt bei GZSZ derzeit im Rollstuhl.
Johanna (Charlott Reschke) sitzt bei GZSZ derzeit im Rollstuhl.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Die GZSZ-Wochenvorschau zeigt bereits: Während ihre Eltern in der Küche über die Klage gegen das Jeremias-Krankenhaus diskutieren, beschwert sich Johanna im Wohnbereich über Yvonnes singenden und tanzenden Weihnachtsmann.

"Motte, einfach ignorieren, das tun wir alle", bekommt sie lediglich von ihrer Mutter zu hören. Doch Johanna, die bereits die Hoffnung aufgegeben hatte, je wieder laufen zu können, scheint sich partout nicht mit dem nervenden Spielzeug abfinden zu wollen.

Mit aller Willenskraft stützt sie sich aus ihrem Rollstuhl in aufrechte Position und geht unter den schockierten Blicken ihrer Familie sogar einige Schritte, bevor sie ihren Eltern in die Arme fällt.

GZSZ: GZSZ-Entführungsdrama bei Toni: Sie schwebt in Lebensgefahr
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Entführungsdrama bei Toni: Sie schwebt in Lebensgefahr

Nachdem Lilly während der Not-OP nach Johannas Autounfall einen Tupfer in der offenen Wunde vergessen und dieser eine schwere Entzündung hervorgerufen hatte, schien zunächst unklar, ob Johanna für immer an den Rollstuhl gefesselt sein würde.

Ob Johanna aber tatsächlich so schnell wieder auf die Beine kommt oder es sich hier nur um ein waschechtes Weihnachtswunder handelt, erfahrt Ihr in den kommenden Wochen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr auf RTL oder jederzeit auf TVNow).

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):