GZSZ-Star Olivia Marei will After-Baby-Body nicht zeigen und hat guten Grund dafür

Wien - Viele Promi-Mütter zeigen nach der Geburt gern ihren After-Baby-Body, sei es, um damit anzugeben oder um darauf aufmerksam zu machen, dass sie auch nicht perfekt sind. Olivia Marei (32) verzichtet allerdings gänzlich auf diese Zurschaustellung.

GZSZ-Star Olivia Marei (32) hat sich bewusst dagegen entschieden, ihren After-Baby-Body zu präsentieren.
GZSZ-Star Olivia Marei (32) hat sich bewusst dagegen entschieden, ihren After-Baby-Body zu präsentieren.  © Screenshot/Instagram/oliviamarei (Bildmontage)

Und das hat auch einen guten Grund, wie die Darstellerin von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in ihrer Instagram-Story darlegte.

"Ich entscheide mich bewusst dagegen, meinen After-Baby-Body, oder wie man das nennt, zu zeigen, weil ich finde, das regt nur dazu an, dass man sich vergleicht", stellte die 32-Jährige fest.

Jeder Körper sei anders und benötige einen unterschiedlich großen Zeitraum, um wieder zurück zur alten Form zu kommen, machte die Promi-Dame klar.

(K)ein Witz: Nina Ensmann will GZSZ-Kollegin Anne Menden bei eBay versteigern
GZSZ Schauspieler (K)ein Witz: Nina Ensmann will GZSZ-Kollegin Anne Menden bei eBay versteigern

Zudem sei es ihr persönlich auch vollkommen egal. "Ich bin da sehr froh, dass mir das auch wirklich tatsächlich nicht wichtig ist", ließ sie ihre Follower wissen.

Sie habe stattdessen "so viele andere Sachen in meinem Kopf und hab' da auch Urvertrauen, dass der Körper das hinkriegt".

Marei hatte Ende Oktober ihren zweiten Sohn nach einer in der Schlussphase etwas komplizierten Schwangerschaft, mit Drehung in die Beckenlage und wieder zurück, in ihrer zweiten Heimat Wien entbunden.

Olivia Marei genießt die Zeit mit ihrer Familie in Wien

Olivia Marei ist Figur egal, aber betont Wichtigkeit von Rückbildungskursen nach der Geburt

Ihre Figur ist Olivia Marei nicht wichtig, allerdings legt sie Wert auf Beckenbodentraining.
Ihre Figur ist Olivia Marei nicht wichtig, allerdings legt sie Wert auf Beckenbodentraining.  © Screenshot/Instagram/oliviamarei (Bildmontage)

Ihre Figur ist ihr nach eigener Aussage zwar nicht so wichtig, allerdings machte die Schauspielerin darauf aufmerksam, dass die Rückbildungskurse nach der Geburt viel bedeutsamer seien.

"Super wichtig! Ich werde mir jetzt auch einen Termin tatsächlich mit einer Gyn-Physiotherapeutin ausmachen, auch wegen meiner Geburtsverletzungen", kündigte Olivia an.

Denn es sei entscheidend, den Beckenboden wieder zu stärken, das könne sie nur jedem raten.

GZSZ-Star Anne Menden jetzt wirklich zu "ersteigern": Wie ein eBay-Scherz wahr wird
GZSZ Schauspieler GZSZ-Star Anne Menden jetzt wirklich zu "ersteigern": Wie ein eBay-Scherz wahr wird

Ansonsten fühlt sie sich knapp vier Wochen nach der Entbindung augenscheinlich pudelwohl und das Leben mit zwei Kindern falle ihr sogar leichter als gedacht, wie der TV-Star bei der Social-Media-Plattform mitteilte.

Wenn alle gesund bleiben und motiviert sind, soll dann im Januar die geplante kleine "Weltreise" losgehen. Dabei will Familie Marei als Erstes dem kalten Winter in Österreich entfliehen und in wärmeren Gefilden Halt machen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/oliviamarei (Bildmontage)

Mehr zum Thema GZSZ Schauspieler: