GZSZ: Ein dummer Fehler kommt Moritz teuer zu stehen... richtig teuer!

Berlin - Moritz war bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf dem Sprung zu einer großen Karriere. Als aufstrebendes Model gab er sich in vollen Zügen dem Jetset-Leben hin.

Luis (r.) tröstet Moritz, nachdem sein Traum von einer großen Model-Karriere geplatzt ist.
Luis (r.) tröstet Moritz, nachdem sein Traum von einer großen Model-Karriere geplatzt ist.  © RTL / Rolf Baumgartner

Das konnte er sich auch lange erlauben, denn als kommender Star am Männer-Model-Himmel zog er einen lukrativen Auftrag nach dem anderen an Land.

Seinen endgültigen Durchbruch sollte ihm das Engagement bei dem Modedesigner Simon March verschaffen. Das Shooting lief auch sehr gut und so wurde er als das Gesicht der neuen Kampagne engagiert.

Dann beging Moritz jedoch gleich mehrere fatale Fehler. Zunächst unterschrieb er den lukrativen Model-Vertrag, ohne sich das Kleingedruckte durchzulesen. Anschließend übersah er dann auch noch mehrere Warnschilder bei der Location und postete überschwänglich ein Selfie in seinem Social-Media-Account.

GZSZ: Gerner meldet sich endlich bei Yvonne! - "Es tut mir leid"
GZSZ Vorschau GZSZ: Gerner meldet sich endlich bei Yvonne! - "Es tut mir leid"

Zu dumm, dass auf dem Schnappschuss im Hintergrund ausgerechnet die neue Kollektion von March zu sehen war. Nach einem Hinweis von Laura löschte ihr Bruder das Foto schließlich.

Doch es war spät und der Schaden bereits angerichtet: Seinen Model-Job kann er nach diesem unverzeihlichen Fauxpas an den Nagel hängen, doch es kommt noch viel schlimmer, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

Wegen seines Selfies: Moritz Soll 250.000 Euro an Modedesigner Simon March zahlen

Moritz (r.) berichtet Jonas von der krassen Strafe, die er an Designer Simon March zahlen soll.
Moritz (r.) berichtet Jonas von der krassen Strafe, die er an Designer Simon March zahlen soll.  © RTL / Rolf Baumgartner

Moritz öffnet in der WG einen Brief und liest ungläubig dessen Inhalt. Nach dem offensichtlichen Schock, den ihm das Schreiben versetzt, muss er sich erst einmal hinsetzen. "Was?", fragt er entsetzt.

"Simon March will 250.000 Euro von mir!", erklärt er Jonas, der mit ihm am Tisch sitzt. Auch sein Mitbewohner reagiert bei der Summe völlig überrascht.

"Konventionalstrafe", erklärt Moritz dem DJ den Grund für die geforderte Zahlung. "Wofür?", will der daraufhin wissen. "Für das Selfie. Das hätte nie die Runde machen dürfen", macht er Jonas entgeistert klar.

Mega-Comeback bei GZSZ: Zoe ist zurück!
GZSZ Vorschau Mega-Comeback bei GZSZ: Zoe ist zurück!

Diese Einsicht kommt aber eindeutig zu spät und ausgerechnet mit der einzigen Person, die ihn aus diesem Schlamassel raus pauken könnte, hat Yvonnes Sohn es sich durch seinen plötzlichen Abgang von W&L zugunsten der Model-Karriere übel verscherzt: Jo Gerner.

Ob der gewiefte Geschäftsmann und Anwalt seinem Stiefsohn trotzdem aus der Patsche helfen wird oder wie Moritz an die geforderte Summe herankommen will, erfahrt Ihr immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Vorschau: