"Hartz und herzlich" in Magdeburg: Fristlose Kündigung nach Mieterversammlung

Magdeburg - In der Grünstraße in Magdeburg wohnen Markus und Franziska (36) mit ihren sechs Kindern. Eigentlich wollten sie sich für ein besseres Wohnen einsetzen. Doch dann folgte ein Brief des Vermieters.

Markus und Franziska wurde die Wohnung gekündigt. Jetzt müssen sie und ihre sechs Kinder dringend handeln.
Markus und Franziska wurde die Wohnung gekündigt. Jetzt müssen sie und ihre sechs Kinder dringend handeln.  © RTLZWEI

Die Familie lebt von Hartz IV, Pflegegeld und Kindergeld. Monatlich kommen dadurch 2735 Euro zustande, die ihnen zur Verfügung stehen.

Ihre Wohnung befindet sich in einem der zahlreichen Plattenbauten im Stadtteil Neue Neustadt. Die Wohnungsmiete wird vom Jobcenter bezahlt. Und ausgerechnet dort ist ein Fehler passiert, der später noch schwerwiegende Folgen mit sich bringt.

Weil sich der Zustand der Räume im Laufe der Jahre stark verschlechtert hat, fordern sie vom Vermieter eine Nachbesserung. Auch andere Mieter in dem Wohnblock klagen über feuchte Wände, schwarzen Schimmel sowie über Risse in den Wänden und Decken.

Die Wollnys: Wollny-Sohn packt über Streit mit seiner Familie aus: "So schlimm, was passiert ist!"
Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie Wollny-Sohn packt über Streit mit seiner Familie aus: "So schlimm, was passiert ist!"

Eine Nachbarin schimpft: "Die machen nichts! Nur Miete erhöhen, kassieren, kassieren, kassieren."

Deshalb riefen Markus und Franziska zu einer Mieterversammlung auf. Zusammen mit anderen Mietern planen sie eine Sammelklage, um gegen die Wohnungsmängel vorzugehen. Der Hausbesitzer soll dadurch schnellstmöglich zur Beseitigung der Mängel gezwungen werden.

Doch ein Brief des Vermieters kommt dazwischen. Ihnen wurde aufgrund von 3847 Euro Zahlungsrückstände die Wohnung fristlos gekündigt.

Beide vermuten dahinter eine Racheaktion, weil sie eine Mieterversammlung geplant haben. Der Fehler liege schließlich beim Jobcenter, welches mehrere Monate zu wenig Miete an den Hauseigentümer überwiesen habe.

Wie beide auf die fristlose Kündigung reagieren und wie es mit ihren Nachbarn weitergeht, seht Ihr am Dienstag um 20.15 Uhr auf RTLzwei oder vorab bei RTL+.

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema Hartz und herzlich: