Heftige Fake-Vorwürfe gegen "Beauty & The Nerd"-Gewinner

Ibiza - Sie zocken stundenlang an ihren Konsolen, sind teilweise noch Jungfrau und einige haben noch nicht mal eine Frau geküsst: Die Jungs in der ProSieben-Sendung "Beauty & The Nerd" brachten unbestritten alles mit, was einen echten Nerd auszeichnet. Doch einer soll ein falsches Spiel gespielt haben, um seine Karriere zu pushen. Und gewann auch noch!

Illya Kucherenko (22) ist Schauspieler und mogelte sich offenbar unter falschen Angaben zu "Beauty & The Nerd", um bekannter zu werden.
Illya Kucherenko (22) ist Schauspieler und mogelte sich offenbar unter falschen Angaben zu "Beauty & The Nerd", um bekannter zu werden.  © ProSieben/Arne Weychardt

In der Finalfolge kämpften die Pärchen Victoria (22) und Schmuddel-Sven (25), Annabel (32) und Zelda-Fan Elias (24) und Kim (20) und Informatik-Nerd Illya (22) um die Krone und ein Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro. 

Nachdem die Österreicherin Victoria und ihr Sven als Drittplatzierte ausschieden, konkurrierten Sachse Elias und Ukrainer Illya um den Sieg. 

In einem Herzschlag-Finale mit insgesamt vier Prüfungen setzten sich letztlich Kim und Illya hauchdünn durch, Annabel und Elias waren ob der verpassten Chance auf jeweils 25.000 Euro verständlicherweise angepisst. 

Doch die Finalpaarung hätte es gar nicht geben dürfen! Denn Kleindarsteller Illya, der regelmäßig in Formaten wie "Betrugsfälle", "Auf Streife" oder "Alarm für Cobra 11" auftritt, soll bei seiner Bewerbung bewusst falsche Angaben über seine Person gemacht haben. 

Und das kam in der Folge "Das Wiedersehen" nach dem Finale ans Licht!

Illya war doch keine Jungfrau? "Ich hab' Dir gezeigt, wie eine Vagina von innen aussieht!"

Zelda-Fan Elias (24) aus der Nähe von Dresden wurde undankbarer Zweiter.
Zelda-Fan Elias (24) aus der Nähe von Dresden wurde undankbarer Zweiter.  © ProSieben/Arne Weychardt

Verlierer-Beauty Annabel brachte den Stein ins Rollen: "Du hast uns allen etwas vorgespielt. Nachdem wir in den Flieger rein sind, war dein erster Satz: 'Jetzt komm' ich zu meiner Freundin, juhu!"

Sichtlich überrascht fehlten Illya die Worte. "Ich find's schade, weil das zeigt, dass Du nicht ehrlich warst." Auf die Frage, seit wann er eine Freundin hat, antwortete er: "Naja, danach halt." 

Die Jungfrau, die Illya angab zu sein, war er offenbar nicht. Das brachte auch seine TV-Partnerin Kim auf die Palme, die ihm die Anatomie des weiblichen Geschlechts näherbrachte. "Ich hab Dir gezeigt, wie eine Vagina von innen aussieht!" Obwohl er das wohl wusste... 

"Ich finde es unverschämt, dass Du mir das verheimlicht hast. Ich war komplett offen und ehrlich und Du nicht. Du reitest mich komplett mit in die Scheiße rein", resümierte seine Gewinner-Beauty Kim. Illya: "Ich kann Dir sagen, dass ich Dir gegenüber versucht habe, so ehrlich wie möglich zu sein." 

Krankenschwester Kim fragte ihren Fake-Buddy: "Wieso gibst Du Dein Preisgeld nicht ihm [Elias]?" Illya: "Das ist ein Vorschlag, aber da muss ich leider ablehnen, weil das Geld schon verplant ist." Unter anderem wolle er sich die Augen lasern lassen. 

In Nebensätzen bestätigte der Kleindarsteller während der Sendung mehrfach, dass er seine Freundin doch schon vor den Dreharbeiten hatte. Und auch Elias sagte: "Illya hat es mir direkt nach dem Abdrehen der Show offenbart." 

Fake-Gewinner wollte Karriere pushen - Das sagt ProSieben

Waren komplett ehrlich: Annabel (32) und Sachse Elias (24), der hier das erste Mal in seinem Leben von einer Frau geküsst wird.
Waren komplett ehrlich: Annabel (32) und Sachse Elias (24), der hier das erste Mal in seinem Leben von einer Frau geküsst wird.  © ProSieben

Dass die Teilnehmer den Fame in einer TV-Sendung gern mitnehmen und davon profitieren, ist klar. Doch Illya hat mit Falschangaben seiner Schauspiel-Karriere auf die Sprünge helfen wollen. 

"Mir macht Schauspielern Spaß, das ist ein Hobby von mir. Aber heutzutage kommt man ohne eine Ausbildung nicht weit. Nur weil Regisseure sagen, du hast Talent, bringt das einen in der Branche nicht weit", sagte er bei Instagram.

Auf mehrere TAG24-Fragen zum Bewerbungsprozess bei "Beauty & The Nerd", dem mutmaßlich unberechtigt erhaltenen Preisgeld und einer möglichen Disqualifikation noch während der Dreharbeiten antwortete ProSieben lediglich:

"Um bei 'Beauty & The Nerd' teilzunehmen, muss man eine Beauty oder ein Nerd sein. Beauty Kim und Nerd Illya haben im Finale gewonnen. Und Gewinner erhalten bei ProSieben ihren Gewinn."

Der Sender konnte sich über einen Staffelschnitt von 13,6 Prozent Marktanteil in der relevanten Gruppe (14- bis 49-Jährige) freuen, bezeichnete das Ergebnis als "sehr gut". Immerhin.

Titelfoto: ProSieben/Arne Weychardt

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0